[kom:pakt] Veith kommt in Form, Hirscher am Podest

Volleyball: Linz-Steg um Tabellenführung
Anna Veith 2017 - FOTO © Kraft Foods Europe Services GmbH/GEPA pictures Mario Kneisl
Anna Veith 2017 - FOTO © Kraft Foods Europe Services GmbH/GEPA pictures Mario Kneisl

Ski alpin: Schweizer Doppelsieg im Super-G von St. Moritz: Jasmine Flury triumphierte erstmals im Weltcup vor Michelle Gisin (+0.10 Sekunden) und Tina Weirather aus Liechentenstein (+0.16). Beste Österreicherin wurde Anna Veith als Fünfte (+0.55). Bereits am Sonntag steht im WM-Ort 2017 der nächste Super-G auf dem Programm, der auch Teil der Kombi sein wird, die nun doch gewertet wird.

Ski alpin: Marcel Hirscher belegte beim Riesenslalom in Val d’Isere Rang drei. Der Halbzeittführende fehlten auf Sieger Alexis Pinturault 0.54 Sekunden. Zweiter wurde Stefan Luitz (+0.28). Am Sonntag folgt der Slalom.

Skispringen: Im Teambewerb von Titisee/ Neustadt reichte es für das ÖSV-Team nur zum fünften Platz. Norwegen feierte den dritten Sieg im dritten Teamspringen der Saison. Österreich, vertreten durch Manuel Fettner, Manuel Poppinger Gregor Schlierenzauer und Stefan Kraft, musste sich am Samstag mit Rang fünf zufrieden geben. Damit gab es bei der Weltcup-Rückkehr von Gregor Schlierenzauer kein Einstandsgeschenk. Spannend verlief der Kampf um den Sieg. Am Ende setzte sich das Team aus Norwegen um hauchdünne 0,8 Punkte vor Polen durch. Rang drei ging an die Hausherren aus Deutschland. Platz vier sicherte sich Slowenien, die am Ende 0,6 Punkte vor den Österreichern blieben. Gregor Schlierenzauer

Volleyball: ASKÖ Linz-Steg hat am Sonntag in Innsbruck die Möglichkeit, mit einem Sieg gegen den Vorletzten TI-Fun-Box-Volley die AVL-Tabellenführung zu übernehmen. Für die Stahlstädterinnen ist die Partie auch Generalprobe für das Hinspiel im Challenge Cup-Sechzehntelfinale am Dienstag auf Gran Canaria gegen Ibsa CV Las Palmas. Ganze Meldung

Biathlon: Der Norweger Johannes Thingnes Bö gewann in Hochfilzen nach dem Sprint auch den Verfolger. Rang zwei ging an den Slowenen Jakov Fak vor dem französischen Superstar Martin Fourcade. Das ÖSV-Team konnte nicht in den Kampf um Podestplätze eingreifen. Julian Eberhard landete nach insgesamt vier Strafrunden und einer starken Schlussrunde wie im Sprint auf Platz elf. Simon Eder konnte sich trotz vier Fehlschüssen von Rang 35 auf 28 steigern.

Eisschnelllauf: Vanessa Herzog belegte beim vierten Eisschnelllaufweltcup der Saison in Salt Lake City über 500 Meter den fünften Rang. „Es ging richtig zäh heute. Ich spüre die Anstrengungen der vielen Rennen in den letzten Wochen. Der Lauf war nicht perfekt aber es ist wieder ein gutes Resultat“, berichtete Herzog. Der Sieg ging an die Japanerin Nao Kodaira, die sich in 36.50 Sekunden gegen die aktuelle Weltrekordlerin Sang-Hwa Lee aus Südkorea durchsetzte. Kodairas Teamkollegin Arisa Go wurde Dritte.

Skicross: Das zweite Weltcup-Rennen im französischen Val Thorens musste am Samstag aufgrund schlechter Witterungsbedingungen abgesagt werden.

Snowboard: Hiobsbotschaft aus dem Lager der österreichischen Parallelboarder! Benjamin Karl hat sich am Samstag beim Training in Carezza (ITA), wo am kommenden Donnerstag der Weltcup der Raceboarder startet, bei einem Sturz einen Bruch des Sprungbeins sowie den Riss zweier Bänder im rechten Sprunggelenk zugezogen. Diese Verletzungen wurden am Nachmittag bei einer Untersuchung im Sanatorium Hochrum diagnostiziert. Damit fällt der vierfache Weltmeister nicht nur für die drei bevorstehenden Weltcup-Bewerbe im Dezember, sondern auch für die Heimrennen in Lackenhof am Ötscher (5./6. Jänner 2018) und Bad Gastein (12./13. Jänner 2018) aus. Derzeit ist sogar mehr als fraglich, ob der Niederösterreicher bis zum Ende der Qualifikationsphase (21. Jänner 2018) für die Olympischen Winterspiele im kommenden Februar in Pyeongchang wieder einsatzfähig sein wird.

Snowboard: Das Finale beim Big-Air-Weltcup in Copper Mountain (USA) findet am Sonntag ohne österreichische Beteiligung statt. Von den drei in der Qualifikation angetretenen ÖSV-Ridern landete der Tiroler Philipp Kundratitz als Bester auf Platz 25. Der Oberösterreicher Clemens Millauer (48.), der zuletzt in Peking und Mönchengladbach zweimal das Zehnerfinale erreicht hatte, kam ebenso in beiden Qualifikationsdurchgängen zu Sturz wie der Salzburger Alois Lindmoser (50.).  Bei den Damen war Anna Gasser aufgrund ihrer in Peking erlittenen Fersenprellung im rechten Fuß nicht am Start. Die Kärntnerin wird jedoch morgen Sonntag nach Breckenridge reisen, wo sie für kommenden Samstag beim Slopestyle im Rahmen der „US Dew Tour“ ihr Comeback plant.

Der Freitag [kom:pakt]

Skisport: Wertungen

Formel 1: Ergebnisse, WM-Stand, Kalender

Tennis: Turniere Ergebnisse

tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

sky go Erste Liga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

Fußball-Ligen international: England, Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich

Europacup: UEFA Champions League, UEFA Europa League

Erste Bank Eishockey-Liga: Spielplan, Ergebnisse

Biathlon: Ergebnisse, Wertungen

[PM/RED/ÖVV]

Kategorien
Alles Sport

ÄHNLICHE ARTIKEL