Waldviertel ringt Graz nieder

Einen dramatischen Fight lieferten einander am Sonntag der UVC Holding Graz und die Union Raiffeisen Waldviertel in der Denizbank AG VL! Letztlich mussten sich die Grazer dem Vizemeister daheim...
© URW Waldviertel
© URW Waldviertel

Einen dramatischen Fight lieferten einander am Sonntag der UVC Holding Graz und die Union Raiffeisen Waldviertel in der Denizbank AG VL! Letztlich mussten sich die Grazer dem Vizemeister daheim im Raiffeisen Sportpark mit 2:3 (19:25, 23:25, 25:20, 29:27, 12:15) geschlagen geben. Der Spielverlauf war Spannung pur. Nach dem Gewinn der ersten beiden Sätze riss der spielerische Faden der Waldviertler. Die Sätze drei und vier gingen an die Gastgeber, wobei der vierte mit 29:27 hochdramatisch verlief. Im fünften hatten dann die Gäste mit 15:12 das bessere Ende für sich und nehmen somit zwei Punkte aus Graz mit. Insgesamt waren die Waldviertler vor allem am Block besser: 18:4-Punkte sprechen hier eine klare Sprache. Topscorer der Grazer war Lorenz Koraimann mit 27 Punkten. Für die Niederösterreicher scorte Außenangreifer Arthur Darmois am besten. Der französische Neuzugang kam auf 19 Zähler.

Bereits am Samstag behielten die Wörther-See-Löwen Klagenfurt bei Aufsteiger TJ Sokol Wien V in 109 Minuten mit 3:1 (38:36, 25:17, 22:25, 25:21) die Oberhand.

im Auftrag des ÖVV

Kategorien
Volleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL