Rapid fertigt WAC ab

Pfeifenberger beurlaubt
FOTO © GEPA pictures/ Wien Energie
FOTO © GEPA pictures/ Wien Energie

Rapid eröffnete mit einem Kantersieg die 27. Tipico-Bundesliga-Runde, fertigte vor 13.000 Zuseher im Allianz-Stadion den Wolfsberger AC 5:1 (3:0) ab. Die Tore für die Grünweißen erzielten Giorgi Kvilitaia (8./P, 49., 89.) und Veton Berisha (25., 29.). Der WAC-Treffer resultierte aus einem Eigentor Kvilitaias (79.). Ebenfalls Heimsiege feierten Sturm Graz (1:0 über Altach) und der LASK (3:1 über Mattersburg). Eine Heimniederlage setzte es für St. Pölten, das gegen die Admira mit 1:2 den Kürzeren zog. Damit wackelt St. Pölten-Trainer Oliver Lederer.  Am Sonntag empfangen Salzburgs EL-Fighter die Wr. Austria.

Kurz nach dem Spiel gegen Rapid gaben die Kärntner die Beurlaubung von Trainer Heimo Pfeifenberger bekannt. „Der RZ Pellets WAC musste nach den letzten Ergebnissen eine Entscheidung in Bezug auf den Trainer-Posten fällen. Heimo Pfeifenberger ist mit sofortiger Wirkung beurlaubt“, heißt es in einer Pressemitteilung. Der WAC-Vorstand wird in den nächsten Tagen dessen Nachfolge klären.

WAC-Präsident Dietmar Riegler zu Sky: „Ich glaube, man hat es schon in den letzten Spielen gesehen, dass der Draht zur Mannschaft nicht mehr so funktioniert hat. Ich schätze natürlich Heimo Pfeifenberger und habe gehofft, dass er noch einmal den Anschluss findet, aber so wie die letzten Spiele verlaufen sind, musste man etwas ändern.  Somit wurde der Schritt getan, wobei die Schuld natürlich immer bei der Mannschaft liegt. Aber schlussendlich muss dann immer der Trainer dran glauben. Das ist im Fußball so. Man kann halt die Mannschaft nicht austauschen. Es tut mir leid, aber das ist nun Mal so. Wir schätzen uns gegenseitig. Wir sind nicht im Bösen auseinandergegangen. Wir haben das klipp und klar ausgesprochen und dabei soll es bleiben.“

Tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

[PM/RED]

Kategorien
Fussball - Presseinfo
Keine Kommentare

Antwort verfassen

ÄHNLICHE ARTIKEL