Nicol Ruprecht 14. in Sofia

Gymnastik-Weltcup-Auftakt
Nicol Ruprecht 2018 © Ulrich Faßbender
Nicol Ruprecht 2018 © Ulrich Faßbender

Über Ostern findet in Sofia der heuer erste Weltcup der Rhythmischen Gymnastinnen statt. Nicol Ruprecht bot als 14. des Mehrkampfs unter 56 Konkurrentinnen aus fünf Kontinenten mit drei ihrer vier Küren eine sehr starke Leistung. Ein verpatzter Keulenauftritt (23.) verhinderte jedoch einen Top-10-Gesamtplatz.

„Ich habe nach meinem persönlichen Saisonauftakt letzte Woche angekündigt, dass ich mich von Wettkampf zu Wettkampf steigern werde“, zeigt sich Nicol Ruprecht über ihr Abschneiden in Sofia „sehr zufrieden. Beim Grand Prix in Thiais war erst ein Gerät wirklich gut, nun waren es schon drei – bei nur einem blöden Fehler. Hier ist fast die komplette Weltelite dabei und es hätte trotzdem fast schon für die Top 10 gereicht. Das ist ein weiterer Schritt nach vorne.“

Russland landete einen Doppelsieg durch Weltmeisterin Alexandra Soldatova vor Ekaterina Selezneva, auf Rang 3 folgte Israels Linoi Ashram. Nach der Halbzeit des Mehrkampfes war Nicol Ruprecht in der bulgarischen Hauptstadt noch auf dem neunten Zwischenrang gelegen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Österreichs 25-jährige Nr. 1 am Ostersonntag nochmals zum Einsatz kommt: Mit den Geräten Ball und Band ist sie jeweils die Ersatzathletin für das achtköpfige Finale.

(ÖFT)

Kategorien
Alles Sport - Presseinfo
Keine Kommentare

Antwort verfassen

*

*

ÄHNLICHE ARTIKEL