Nach Salzburg auch Rapid in K.o.-Runde

Duell mit Schottland geht an Österreich
Red Bull Salzburg-Coach Marco Rose 2018 - FOTO © Red Bull Picture Data Base/GEPA pictures Florian Ertl
Red Bull Salzburg-Coach Marco Rose 2018 - FOTO © Red Bull Picture Data Base/GEPA pictures Florian Ertl

Mit Rapid und Salzburg überwintern erstmals zwei österreichische Mannschaften in der UEFA Europa League! Während Red Bull Salzburg schon vor dem 2:1-Auswärtssieg (Dabbur 67., Gulbrandsen 78.; Ntcham 95.) über Celtic Glasgow fix weiter war, gab es für Rapid gegen die Glasgow Rangers ein Endspiel im ausverkauften Allianz-Stadion. Die Hütteldorfer lieferten vor allem eine kämpferisch gute Leistungen und gewannen durch einen Treffer des eingewechselten Ljubicic (84.) mit 1:0. Am Sonntag wartet auf die Grünweißen mit dem Derby gegen die Austria schon die nächste große Aufgabe. Für beide Klubs geht es um die Teilnahme an der Meisterrunde. Salzburg hat in der Europa League-Gruppenphase alle sechs Spiele gewonnen. Hut ab.

tipico Bundesliga: Spielplan, Tabelle

Kategorien
Fussball - Presseinfo

ÄHNLICHE ARTIKEL