[kom:pakt] Altach siegt durch zwei Torraub-Elfmeter bei Rapid

St. Pölten feiert gegen Austria ersten Sieg
FOTO © GEPA pictures/ Wien Energie
FOTO © GEPA pictures/ Wien Energie

Fußball: Rapid musste sich im Allianz-Stadion zum Abschluss der 17. Tipico Bundesliga-Runde Altach 1:2 geschlagen geben. Die Hütteldorfer waren durch Louis Schaub (72.) verdient in Führung gegangen. Zwei vom Hannes Aigner verwandelte Elfmeter (77., 91.) ließen allerdings am Ende den Außenseiter jubeln. Schiedsrichter Manuel Schüttengruber hatte beide Male wegen Torraubs auf den Punkt gezeigt. Thanos Petsos und Boli Bolingoli-Mbombo  wurden für ihr Vergehen mit der Roten Karte bedacht.

Meister Red Bull Salzburg siegte durch zwei späte Tore gegen Mattersburg und führt zwei Punkte vor Sturm, das bereits am Dienstag die Admira mit 6:1 deklassierte. Für die größte Überraschung der Runde sorgte Schlusslicht St. Pölten, das gegen die Austria mit 1:0 den ersten Saisonsieg einfahren konnte. Der LASK setzte sich gegen den WAC 2:0 durch.

Handball: Im Abschlusstraining des THW Kiel für das Champions League-Spiel gegen die SG Flensburg-Handewitt, zog sich Nikola Bilyk am Dienstagabend einen Teilriss der Außenbänder im linken Sprunggelenk zu. Laut Vereinsangaben fällt der ÖHB-Teamspieler zwei bis drei Wochen aus, die EURO 2018 ist für den seit gestern 21-Jährigen damit nicht in Gefahr. Ganze Meldung

Volleyball: Die Damen des UVC Holding Graz stehen erstmals in der Challenge Cup-Hauptrunde (Sechzehntelfinale). Das Team von Headcoach Dusan Jesenko gewann auch das Rückspiel gegen Slavia EU Bratislava, besiegte die Slowakinnen in der Grazer Bluebox 3:0 (25:17, 29:27, 25:22). Auswärts hatten sich die Murstädterinnen in vier Sätzen durchsetzen können. In der vergangenen Saison war Graz noch an Bratislava gescheitert. Ganze Meldung

Biathlon: Lisa Theresa Hauser verfehlte beim Biathlon-Weltcup-Auftakts in Östersund im Einzelrennen über 15 Kilometer eine Scheibe und belegte den 17. Platz. Der Sieg ging an die Weißrussin Nadjeschda Skardino vor der Norwegerin Synnöve Solemdal und der Ukrainerin Julia Dzhyma.

Skispringen: Thomas Diethart kam im Rahmen einer Trainingseinheit in Ramsau schwer zu Sturz. Der Vierschanzentournee-Sieger der Saison 2013/14 bleibt damit vom Pech verfolgt. Diethart verlor kurz nach dem Absprung die Kontrolle über sein Flugsystem und krachte auf den Vorbau. Der 25-Jährige war kurz ohne Bewusstsein und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Diakonissenkrankenhaus Schladming eingeliefert. Diethart wird dort auf der Intensivstation überwacht. Sein Zustand gilt aber als nicht besorgniserregend. Eine erste Untersuchung inkl. CT zeigte eine schwere Gehirnerschütterung mit leichter Einblutung ins Gehirn. Weiters erlitt der Niederösterreicher eine Lungenquetschung, starke Abschürfungen und eine Rissquetschwunde im Gesicht. h wird dies kurz nach Mittag erfolgen.

Skispringen: Kommendes Wochenende starten die Skisprung-Damen in Lillehammer (NOR) in die Weltcupsaison. Erstmals findet in der Olympiastadt von 1994 ein „Lillehammer Triple“ statt. Dabei wird Freitag und Samstag jeweils ein Wettkampf auf der Normalschanze gesprungen. Sonntag steht dann ein Großschanzenbewerb am Programm. Das ÖSV-Aufgebot: Chiara Hölzl, Claudia Purker, Jacqueline Seifriedsberger, Elisabeth Raudaschl.

Der Dienstag [kom:pakt]

Skisport: Wertungen

Formel 1: Ergebnisse, WM-Stand, Kalender

Tennis: Turniere Ergebnisse

tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

sky go Erste Liga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

Fußball-Ligen international: England, Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich

Europacup: UEFA Champions League, UEFA Europa League

Erste Bank Eishockey-Liga: Spielplan, Ergebnisse

[PM/RED/ÖVV/ÖHB]

Kategorien
Alles Sport

ÄHNLICHE ARTIKEL