Kommt Rapid weiter, wartet Hajduk oder FCSB

Pause für Maximilian Hofmann
SK Rapid © GEPA pictures/ Wien Energie
SK Rapid © GEPA pictures/ Wien Energie

In Nyon wurde am  Montag wieder ausgelost. So Rapid wie angestrebt die dritte Qualifikationsrunde gegen Slovan Bratislava übersteht, wartet in den Playoff-Partien (23. August/heim; 30. August/auswärts) der Sieger des Duells Hajduk Split vs FCSB. Trainer Goran Djuricin: „Es wäre vermessen, schon jetzt eine detaillierte Einschätzung der beiden möglichen Gegner abzugeben. Auf alle Fälle werden wir beide ab sofort genau beobachten. Beide sind bekannte Namen im europäischen Fußball, aufgrund der Leistungen in der jüngeren Vergangenheit ist wahrscheinlich die Mannschaft aus Bukarest leicht zu favorisieren, aber wir werden uns auf beide Mannschaften mit der gleichen Gewissenhaftigkeit vorbereiten.“

Nachdem Maximilian Hofmann am Samstag kurzfrstig wegen Schmerzen an der Wade für das Heimspiel gegen Altach passen musste, unterzog sich der ab Dienstag 25jährige Verteidiger am Montag in Wien einer Magnetresonanz-Untersuchung. Wie sich herausstellte, laboriert Hofmann an einem Muskelfaserriss in der rechten Wade und wird somit einige Wochen ausfallen.

(PM/RED)

Kategorien
Fussball - Presseinfo

ÄHNLICHE ARTIKEL