[kom:pakt] Hütter in Bad Kleinkirchheim auf Rang 3

Kulm: Premierensieg für Andreas Stjernen
Cornelia Hütter 2016 © Kraft Foods Europe Services GmbH / GEPA pictures Andreas Pranter
Cornelia Hütter 2016 © Kraft Foods Europe Services GmbH / GEPA pictures Andreas Pranter

Ski: Platz drei für die ÖSV-Damen bei ihrem Heimrennen in Bad Kleinkirchheim! Cornelia Hütter schaffte es im Super G aufs Podest. Der Sieg ging an die Italienerin Federica Brignone. Sie verwies auf einer unruhigen, schwierigen Strecke Lara Gut (SUI) auf den zweiten Platz, feierte damit ihren siebenten Weltcupsieg und den zweiten im Super G. FIS-SKI Ergebnis

Skifliegen: Andreas Stjernen hat beim ersten Skiflug-Bewerb auf dem Kulm bei Bad Mitterndorf am Samstag seinen ersten Karrieresieg gelandet. Der 29-jährige Norweger setzte sich mit Flügen auf 229,0 und 226,0 Meter gegen seinen Landsmann Daniel Andre Tande durch und feierte damit seinen Premierensieg. Der Schweizer Simon Ammann landete auf Rang drei. Österreichs Skispringer fehlten auf das Podest die entscheidenden Meter, dennoch konnte Cheftrainer Heinz Kuttin nach dem Bewerb eine positive Bilanz ziehen. Clemens Aigner, nach dem ersten Durchgang noch Fünfter, landete mit Flügen auf 215,5 und 216,5 Meter als bester ÖSV-Adler auf dem siebenten Platz. Aigner durfte sich damit über sein bestes Ergebnis im Weltcup freuen – und das bei seiner Premiere beim Skifliegen am Kulm. Stefan Kraft, der im ersten Durchgang bei schwierigen Verhältnissen nur bei 205,5 Metern gelandet war, steigerte sich im zweiten Durchgang auf 223,5 Meter und wurde als Neunter zweitbester Österreicher. Michael Hayböck als Zwölfter und Manuel Poppinger mit Rang 19 komplettierten das rot-weiß-rote Ergebnis. Gregor Schlierenzauer verpasste das Finale. ÖSV-Cheftrainer Heinz Kuttin

Snowboard: Im zweiten Mixed-Team-Bewerb in dieser Saison feierten die ÖSV-Raceboarder am Samstag in Bad Gastein den zweiten Triumph! Österreich 2 mit Sabine Schöffmann und Alexander Payer, die am vergangenen Samstag in Lackenhof im großen Finale noch ihren Teamkollegen Claudia Riegler und Andreas Prommegger den Vortritt lassen mussten, drehten diesmal den Spieß um und siegten vor Deutschland 2 mit Ramona Hofmeister und Stefan Baumeister sowie Österreich 1 mit Riegler/Prommegger, die im Duell um Platz drei gegen Russland 2 mit Natalia Soboleva und Dmitry Sarsembaev die Oberhand behielten.

Ski: Im Rahmen des Pressegespräches „20 Jahre Franz Klammer Foundation“ wurde in Bad Kleinkirchheim mit  Olympiasieger und „local hero“ Franz Klammer ein Förderprojekt für Kärntner Kinder und Jugendliche präsentiert, die in Bad Kleinkirchheim zum Schul-Skikurs kommen. Aus einem durch die Foundation mit € 7.777,20 dotierten Fonds werden in den nächsten Monaten Kinder und Jugendliche unterstützt, die sich diesen Kurs sonst nicht leisten könnten.

Nordische Kombination: Die ÖSV-Teams haben beim Teamsprint-Bewerb im Fleimstal (ITA) die Plätze 5 und 7 belegt. Der Sieg geht an Deutschland 2 (Frenzel, Geiger) vor Deutschland 1 (Riessle, Rydzek) und Norwegen (Kokslien, Moan). Für Österreich 1 ging Lukas Klapfer gemeinsam mit Bernhard Gruber an den Start, Österreich 2 bildeten Lukas Greiderer und Franz-Josef Rehrl.

Langlauf: Beim Sprintweltcup in Dresden zeigte Dominik Baldauf eine starke Leistung. Nach der zehntschnellsten Zeit im Prolog verpasste er in seinem Viertelfinale knapp den Aufstieg in die Semifinale und platzierte sich schlussendlich auf Rang 17. „Der Prolog hat sich zwar heute nicht gut angefühlt, aber die Platzierung und die Zeit haben gepasst. Beim Viertelfinale hab ich den Start verpatzt und war dadurch gleich weit hinten. Auf dem kurzen flachen Kurs ist es sehr schwierig zu überholen. Ein paar mal hab ich es probiert, bin aber nicht nach vor gekommen. Zum Schluss konnte ich mich ein wenig nach vor kämpfen, aber die Qualifikation fürs Semifinale war außer Reichweite. Morgen ist wieder eine neue Chance und wir werden beim Teamsprint voll angreifen.“

Skicross: Die ÖSV-Skicrosser haben am Samstag im ersten von zwei Weltcup-Rennen an diesem Wochenende im schwedischen Idre Fjäll zwei Top-Ten-Plätze erreicht! Der Steirer Robert Winkler landete als Vierter des kleinen Finales auf dem achten Gesamtrang. Für Katrin Ofner war zwar bereits nach der Auftaktrunde Endstation, die Steirerin reihte sich als Dritte ihres Heats dank einer ansprechenden Leistung in der Qualifikation dennoch an der zehnten Stelle ein. Bei den Herren sorgten Alex Fiva und Marc Bischofberger vor dem Franzosen Jean Frederic Chapuis für einen Schweizer Doppelsieg. Bei den Damen durfte sich die Schwedin Sandra Näslund vor der Französin Marielle Berger Sabbatel und der Kanadierin India Sherret über einen Heimsieg freuen.

Skispringen: Chiara Hölzl erreichte in der ersten Konkurrenz beim Weltcup in Sapporo (JPN) den siebten Platz. Der Sieg ging an Maren Lundby (NOR) vor der Deutschen Katharina Althaus und Lokalmatadorin Sara Takanashi (JPN).

Fußball: Die Wiener Austria schlug Wr. Neustadt in einem Test mit 6:2. Stonati, Prokop, Vastic, Alhassan, Monschein und Sarkaria treffen für die Austria. Neuzugang Stefan Stangl und Rückkehrer Patrizio Stronati stehen beim ersten Testspiel dieser Vorbereitung gleich in der Startelf. Zur Pause wechselt Cheftrainer Thorsten Fink fast komplett durch. Ex-Veilchen Nikola Zivotic sowie Mario Stefel brachten die Neustädter in Steinbrunn zwar in der ersten Halbzeit zweimal in Führung, mit Fortdauer der Partie konnte die Austria die spielerische Überlegenheit am Platz dann aber in einen klaren und hochverdienten Sieg verwerten. „Wir können mit dieser Leistung zum Start der Vorbereitung sehr zufrieden sein“, betont Cheftrainer Thorsten Fink nach dem ersten von sechs Testmatches.

Fußball: Am Trainingsplatz des Ernst-Happel-Stadions absolvierte Rapid Wien am Samstag Nachmittag das erste von bislang vier geplanten Testspielen in der Vorbereitung. Zu Gast war der tschechische Vertreter FC Fastav Zlin, immerhin amtierender Cupsieger seines Landes. Das Spiel endete 1:1. Louis Schaub, Philipp Schobesberger, Richard Strebinger (nach Zusammenprall im Training geschont) und die im Aufbau befindlichen Rapidler bekamen eine Pause. In der Halbzeit wurde dann auch fast die gesamte Mannschaft durchgewechselt. Die Tore erzielten Mehanovic (28., Elfmeter) bzw. Mujakic (75.).

Der Freitag [kom:pakt]

Skisport: Wertungen

Tennis: Turniere Ergebnisse

tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

sky go Erste Liga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

Fußball-Ligen international: England, Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich

Europacup: UEFA Champions League, UEFA Europa League

Erste Bank Eishockey-Liga: Spielplan, Ergebnisse

Biathlon: Ergebnisse, Wertungen

(PM/RED)

Kategorien
Alles Sport - Presseinfo

ÄHNLICHE ARTIKEL