EM-Quali-Auftakt Mittwoch im Raiffeisen Volleydome Ried gegen Lettland

Video der Pressekonferenz
FOTO © ÖVV
FOTO © ÖVV

Mit der EM-Teilnahme des U21-Nationalteams der Frauen und des U22-Nationalteams der Männer konnte der Österreichische Volleyball Verband in diesem Jahr bereits zwei Meilensteine setzen. Nun verfolgen die ÖVV-Herren ihr großes Ziel: Nach 2019 wollen Kapitän Peter Wohlfahrtstätter und Co. wieder zur CEV EuroVolley. Die Qualifikation zur Europameisterschaft 2023 startet am Mittwoch mit dem Heimspiel gegen Lettland im Raiffeisen Volleydome Ried (ab 20.15 Uhr live in ORF SPORT +). Es ist das erste Länderspiel einer ÖVV-Nationalmannschaft in der 2021 errichteten Volleyball-Halle, die perfekte Bedingungen bietet.

Eine Woche nach dem Auftakt bestreitet Österreich das Auswärtsspiel in Finnland. Am 14. August kommt es in Ried zum Retourmatch. Zum Abschluss gastiert Rotweißrot am 21. August in Lettland. Die sieben Gruppensieger haben ihr EM-Ticket in der Tasche. Auch die vier oder fünf Zweiten fahren zur EuroVolley. Vier oder fünf deshalb, da noch nicht endgültig feststeht, ob ein russisches Team an der Endrunde teilnehmen darf. Die Entscheidung fällt am 15. September. Die CEV EuroVolley 2023 mit 24 Mannschaften findet in Bulgarien, Italien, Nordmazedonien und Israel – anstelle des ursprünglichen Co-Hosts Ukraine – statt. Bereits qualifiziert sind neben den Gastgebern und der Ukraine acht weitere Teams aufgrund ihres Abschneidens bei der EM vor einem Jahr.

Österreichs Kader umfasst 14 Spieler, ÖVV-Teamchef Radovan Gacic und sein neuer Assistant-Coach Philip Schneider – in der Quali für 2019 noch als Spieler dabei – setzten auf Routiniers mit Turnier-Erfahrung, aber auch auf „junge Wilde“, die sich den Traum von der EM-Teilnahme unbedingt erfüllen wollen. In der Qualifikation nicht dabei sind Alexander Berger und Paul Buchegger, die derzeit aus gesundheitlichen Gründen ihren Vereinen Priorität einräumen.

Der ORF zeigt alle Spiele der Österreicher live – die ersten drei in ORF SPORT + und das letzte Match als Stream in der ORF-TVthek.

ÖVV-Headcoach Radovan Gacic: „Die Vorbereitung ist gut verlaufen, in den Testspielen konnten wir uns Schritt für Schritt verbessern. Alle Spieler sind fit, fiebern dem Auftaktspiel in Ried entgegen. Jeder freut sich schon sehr auf den Raiffeisen Volleydome und wünscht sich natürlich viele Fans in der Halle. Die Qualität der Teams verspricht guten Volleyball. Das Ziel ist klar: Wir wollen zur EM!“

ÖVV-Kapitän Peter Wohlfahrtstätter: „Wir sind seit sechs Wochen in der Vorbereitung, hatten unsere Testspiele und jetzt wird es mit dem ersten Qualispiel richtig spannend. Das sind genau die Partien, auf die wir hintrainieren. Wir freuen uns, in Ried zu sein. Ich habe schon viel Gutes von der Halle und der Fan-Atmosphäre hier gehört. Endlich wieder ein Spiel mit dem Nationalteam vor Heimpublikum und mit den Familien der Spieler – wir hoffen natürlich auf einen erfolgreichen Start!“

ÖVV-Libero Philipp Kroiss: „Wir haben uns akribisch vorbereitet, die Gegner sind für mich schwierig einzuschätzen. Unser Ziel ist es jedenfalls, die Gruppe zu gewinnen. Für die routinierten Spieler wäre es sehr besonders, nach 2019 noch einmal bei einer Europameisterschaft dabei zu sein. Für die nachrückende junge Garde wäre eine erfolgreiche Quali natürlich ebenfalls eine Riesensache. Für mich als Oberösterreicher sind die beiden Heimspiele in Ried etwas ganz Spezielles. Ich hoffe natürlich, dass sehr, sehr viele Fans in den Raiffeisen Volleydome kommen. Einige meiner Freunde haben sich angesagt. Ich freue mich schon sehr auf viele bekannte und neue Gesichter.“

ÖVV-Präsident Gernot Leitner: „Ried ist ein super Volleyball-Standort, wir sind sehr happy, dass es am Mittwoch das erste Länderspiel im neuen Raiffeisen Volleydome geben wird. Ein Dankeschön an Roman Lutz und Wolfgang Puttinger vom UVC Ried für ihren Einsatz – nicht nur für die Realisierung der Halle, sondern auch für die Organisation der Länderspiele. Unser Team wurde umgebaut, viele junge Spieler wurden integriert. Man hat auch bereits gesehen, dass in den vergangenen Wochen viel weitergegangen ist, gutes Niveau gespielt wird. Wir hoffen auf viele Fans, gute Stimmung und natürlich einen Sieg. Die Erwartungen sind hoch.“

ÖVV-Sportdirektor Gottfried Rath-Zobernig: „Endlich haben wir wieder eine EM-Qualifikation in Österreich. Für uns sind die Heimspiele besonders wichtig, da haben wir durch den Fan-Support einen richtigen Vorteil. In unserer letzten erfolgreichen Qualifikation konnten wir den Grundstein in den Heimpartien legen. Ich hoffe natürlich, dass es jetzt in Ried wieder so sein wird. Es ist eine sehr kurze Quali. Dementsprechend kommt jedem Spiel große Bedeutung zu. Man darf sich keine Schwächen leisten. Das Team ist gut vorbereitet, bereit anzugreifen. Wir wollen uns nach 2019 wieder für eine EuroVolley qualifizieren!“

Spielplan AUT, Pool B

03.08., 20:20: Österreich vs. Lettland LIVE in ORF SPORT +
Raiffeisen Volleydome Ried i. Innkreis – zum Ticket-Vorverkauf

10.08., 18:00: Finnland vs. Österreich LIVE in ORF SPORT +
Hakametsä Arena Tampere

14.08., 20:20: Österreich vs. Finnland LIVE in ORF SPORT +
Raiffeisen Volleydome Ried i. Innkreis – zum Ticket-Vorverkauf

21.08., 16:00: Lettland vs. Österreich LIVE in der ORF-TVthek
Zemgales Olympic Center Jelgava

  • Europameisterschaft August/September 2023 mit 24 Teams
  • Die sieben Gruppensieger und die vier od. fünf besten -zweiten lösen das EM-Ticket
  • qualifizierte Teams: vier Gastgeber (Bulgarien, Israel, Italien, Nordmazedonien) und der ursprüngliche Co-Host Ukraine sowie acht Teams von der EM 2021

mehr Info

ÖVV-Kader

Michael Czerwinski (07.03.2003) – Diagonalangriff (Club 2022/23: VCA Amstetten NÖ)
Clemens Ecker (25.12.2000) – Diagonalangriff (Club 2022/23: offen)
Niklas Etlinger (03.08.1999) – Außenangriff (Club 2022/23: UVC McDonald’s Ried)
Nicolai Grabmüller (18.04.1996) – Mittelblock (Club 2022/23: HYPO TIROL Volleyballteam)
Mathäus Jurkovics (27.04.1998) – Mittelblock (Club 2022/23: Paris Volley/FRA)
Arwin Kopschar (09.04.1999) – Außen-/Diagonalangriff (Club 2022/23: SK Zadruga Aich/Dob)
Noel Krassnig (30.09.2002) – Außen-/Diagonalangriff (Club 2022/23: SK Zadruga Aich/Dob)
Johannes Kratz (06.03.1996) – Außenangriff (Club 2022/23: SK Zadruga Aich/Dob)
Philipp Kroiss (02.03.1988) – Libero (Club 2022/23: Cambrai Volley/FRA)
Niklas Kronthaler (14.05.1994) – Außenangriff (Club 2022/23: HYPO TIROL Volleyballteam)
Kurt Nusterer (13.12.2002) – Mittelblock (Club 2022/23: Hawaii College/USA)
Maximilian Thaller (13.12.1993) – Zuspiel (Club 2022/23: offen)
Alexander  Tusch  (19.11.1992) – Zuspiel (Club 2022/23: Hebar Pazardzhik/BUL)
Peter Wohlfahrtstätter (10.03.1989) – Mittelblock (Club 2022/23: SL Benfica/POR)

EM-Qualifikation der Damen beginnt am 20. August

Nicht nur die ÖVV-Herren wollen sich in einem Jahr auf der EuroVolley-Bühne präsentieren, auch Österreichs Volleyball-Damen hoffen auf eine EM-Teilnahme. Sie starten am 20. August in die Qualifikation. Die Gegner heißen Slowenien, Aserbaidschan und Georgien. Die Heimspiele steigen am 24. August (vs. SLO, Raiffeisen Sportpark Graz), 7. September (vs. GEO, SMNS Kleinmünchen Linz) und 10. September (vs. AZE, Multiversum Schwechat).

ÖVV/SPORTLIVE

Kategorien
Volleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL