AVL Men: HYPO TIROL beendet Hinrunde ungeschlagen

FOTO © TSV Raiffeisen Hartberg

AVL Men-Tabellenführer HYPO TIROL Volleyballteam hat Samstagabend die Hinrunde ohne Niederlage abgeschlossen. Der neunte Sieg gelang den Innsbruckern überaus souverän, sie gewannen beim Schlusslicht VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt in nur 61 Minuten 3:0 (25:14, 25:11, 25:18).

Topscorer der Gäste waren Niklas Kronthaler (12) und Mihkel Varblane (11). Kein Klagenfurter punktete zweistellig. HYPO TIROL VT-Cheftrainer Stefan Chrtiansky setzte diesmal auf viele junge Kräfte wie Niklas Jeschko und Lenny Örley. Ausschlaggebend für den klaren Erfolg war die starke Annahme. Besonders überzeugen einmal mehr Kronthaler mit einer perfekten Quote von 85 Prozent.

Das Topspiel der Runde ging in der JUFA-Arena Bleiburg in Szene und endete mit einem Auswärtssieg. Das Überraschungsteam der Saison, TSV Raiffeisen Hartberg, fuhr bei Vizemeister Zadruga Aich/Dob die nächsten drei Punkte ein, gewann in vier Sätzen (32:30, 19:25, 25:19, 25:23) und verteidigte Platz zwei. Topscorer Stefan Kaibald (29) und Noel Krassnig (17) bzw. für die Gäste Dorde Knezevic (28) und Dmytro Fedorenko (15). Hartbergs Rückstand auf das HYPO TIROL VT beträgt weiter fünf Punkte, Aich/Dob rutschte auf den fünften Rang ab.

Hier geht es zum Bericht in vooller Länge auf volleynet.at

ÖVV

Kategorien
Volleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL