Aich/Dob müht sich zu den nächsten drei Punkten

Linz-Steg gewinnt Damen-Schlager
© SK Posojilnica Aich/Dob
© SK Posojilnica Aich/Dob

Tabellenführer SK Posojilnica Aich/Dob fuhr in seinem zehnten DenizBank AG Volley League-Saisonspiel den neunten Sieg ein. Beim punktelosen Letzten UVC Weberzeile Ried im Innkreis ging es David Michel und Co. allerdings lange nicht so locker von der Hand, wie vielleicht erwartet. Die Oberösterreicher hielten mit ihrem lautstarken Heimpublikum im Rücken zwei Sätze gut mit, ehe schließlich doch der Favorit das Kommando an sich reißen und einen 3:1 (25:23, 21:25, 25:17, 25:14)-Auswärtssieg einfahren konnte. „Unsere Leistung war lange indiskutabel, da hat der Biss gefehlt. Erst am Schluss – so wie in Amstetten gestern – hat es dann wieder gepasst. So zu spielen, ist gefährlich. Da werden wir drüber reden müssen“, sparte Aich/Dob-Sportdirektor Martin Mixheu nicht mit Kritik an seinen Spielern. Ganze Meldung

Bei den Damen gewann ASKÖ Linz/Steg am Samstag das Schlagerspiel der neunten AVL-Runde bei der SG VB NÖ Sokol/Post 3:1 (30:32, 25:14, 27:25, 25:12) und fügte dem Serienmeister die erste Saison-Niederlage zu. An der Tabellenspitze steht weiterhin die SG kelag Klagenfurt, die beim VBV Trofaiach einen 3:0 (25:13, 25:!9, 25:19)-Kantersieg einfahren konnte. Ganze Meldung

(im Auftrag des ÖVV)

Kategorien
Volleyball

ÄHNLICHE ARTIKEL