3-0 dank überragender Solipiwko

Post SV wehrt 1. Angriff der Wildcats souverän ab

Meister Post SV und allen voran Hauptangreiferin Marta Solipiwko gingen durch eine ausgezeichnete Leistung zum Auftakt der Finalserie der WVL gegen die Wildcats Sparkasse Klagenfurt durch ein 3-0 (18,23,18) mit 1-0 in Führung.

Bis zur ersten technischen Auszeit lagen die Teams in allen drei Abschnitten gleichauf. in einem kurzen Zwischenspurt setzten sich die Damen des Meisters ab und brachten diesen Vorsprung in allen drei Durchgängen ins Ziel. Auffallend auf Seiten der Wienerinnen das ausgezeichnete Block und Verteidigungspiel sowie eine hervorragend disponierte Marata Solipiwko, die in keiner Phase des Spiels gehalten werden konnte.

Die Wildcats Sparkasse verloren zwar das Auftaktspiel gegen Post SV, doch die Finalserie geben sie bei weitem noch nicht verloren. „Wir haben unter unseren Möglichkeiten gespielt. Wir werden das Spiel genau analysieren und uns gewissenhaft auf das Rückspiel am Samstag in Klagenfurt vorbereiten. Dann werden wir zu Hause andere Wildkatzen sehen!“, gibt sich Trainer Helmut Voggenberger durchaus kämpferisch.

Das zweite Finalspiel geht am Samstag, dem 24.04. um 19.00 in der SH Lerchenfeldstrasse in Szene!

Kategorien
Volleyball

ÄHNLICHE ARTIKEL