Waldviertel punktet gegen Kamnik

2:3 im MEVZA-Duell
© Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel
© Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel

Die Union Raiffeisen Waldviertel musste am Montag die erste Niederlage im neuen Jahr hinnehmen. Österreichs Vizemeister zog im MEVZA-League-Duell mit Calcit Volley Kamnik allerdings erst nach langem Kampf den Kürzeren, verlor gegen die zweitplatzierten Slowenen in Zwettl 2:3 (25:21, 17:25, 16:25, 25:20, 10:15). Calcit Volley ist durch den Erfolg nur noch einen kleinen Schritt von der Final4-Teilnahme entfernt.

„Wir sind mit diesem Ergebnis wirklich sehr zufrieden, da einige Spieler krank oder verletzt sind. Ich bin stolz auf meine Jungs, dass sie den Favoriten so gefordert haben, und froh über einen Punkt“, resümierte URW-Headcoach Zdenek Smejkal. Ganze Meldung

im Auftrag der MEVZA

Kategorien
Volleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL