Von EURO-Fighter zu EURO-Fighter

2010 schrieb das Österreichische Handball Männer Nationalteam ein wahres Wintermärchen, belegte damals, bei der ersten EM-Teilnahme, Platz neun. Wir haben einige unserer damaligen Helden zur bevorstehenden EHF EURO 2020...
Vytas Ziura - FOTO © ÖHB/Pucher
Vytas Ziura - FOTO © ÖHB/Pucher

2010 schrieb das Österreichische Handball Männer Nationalteam ein wahres Wintermärchen, belegte damals, bei der ersten EM-Teilnahme, Platz neun. Wir haben einige unserer damaligen Helden zur bevorstehenden EHF EURO 2020 befragt – Wie hoch sind die Chancen auf die Hauptrunde? Was erwartet die Spieler bei einer Heim-EURO?

2010 erlebte Österreich unzählige Magic Moments – der Handball-Großmacht Island rang man ein beeindruckendes 37:37 ab, Serbien besiegte man 37:31 und zog damit in die Hauptrunde ein. Und auch dort sorgte man noch einmal für Furore, musste sich zwar sowohl Norwegen als auch dem späteren Vize-Europameister Kroatien mit nur drei Toren geschlagen geben, aber zum Abschluss besiegte man Russland mit 31:30!Einige Helden von damals, wie Nikola Marinovic, Bernd Friede, Vytas Ziura oder Conny Wilczynski haben die Auslosung zur EHF EURO 2020 ebenfalls mit Spannung verfolgt und geben eine erste Analyse ab: zum Bericht

ÖHB

Kategorien
Handball ÖHB-News

ÄHNLICHE ARTIKEL