Roland Schwab neuer ÖVV-Damen-Teamchef

Linzer Erfolgstrainer übernimmt

Roland Schwab, Erfolgstrainer von Meister und Cupsieger STEELVOLLEYS Linz-Steg, wird die ÖVV-Damen-Nationalmannschaft als Headcoach in die kommende EM-Qualifikation führen. Der 38-jährige Saalfeldner folgt damit Jan de Brandt nach, dessen Vertrag nicht verlängert wurden. Schwab war dem Belgier als Assistant-Coach zur Seite gestanden und zuletzt auch Teamchef der ÖVV-Juniorinnen.

„Die Verpflichtung von Roland Schwab hat sich abgezeichnet. Er wurde durch seine Erfolge im Klub-Volleyball zu einem immer heißeren Kandidaten für diesen Posten“, erläutert ÖVV-Präsident Gernot Leitner, warum man sich diesmal für eine rotweißrote Lösung entschieden hat, nachdem mit de Brandt, Svetlana Ilic und Zuzana Pecha-Tlstovičova zuletzt dreimal TrainerInnen ohne österreichischen Pass mit der Aufgabe betraut worden waren. Schwab konnte auch schon als Co-Trainer des Nationalteams und ÖVV-Nachwuchs-Headcoach viel Erfahrung sammeln. „Er kennt das System also sehr gut“, so Leitner weiter. Schwab habe sein Leben dem Volleyballsport verschrieben und außerdem einen sehr guten Zugang zu den Spielerinnen. „Ich denke, dass wir mit ihm den Richtigen gefunden haben und hoffe natürlich, dass er das Nationalteam auf den nächsten Level heben wird. Ich wünsche ihm alles Gute.“ Mehr

im Auftrag des ÖVV

Kategorien
Volleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL