Rapid und Prosenik vor Trennung

Vertrag wird aufgelöst
SK Rapid © GEPA pictures/ Wien Energie
SK Rapid © GEPA pictures/ Wien Energie

Seit Mittwoch ist der kurze Weihnachtsurlaub für die Rapid-Profis schon wieder zu Ende, lediglich die Legionäre aus Brasilien (Joelinton, Lucas Galvao) und Georgien (Giorgi Kvilitaia) bekamen von Cheftrainer Goran Djuricin noch 24-Stunden Sonderurlaub. Am Mittwoch bat der Rapid-Cheftrainer, erstmals mit dem zurückgekehrten Co-Trainer Thomas Hickersberger, seine Mannen im Trainingszentrum Happel-Stadion in die Kraftkammer und zudem auch zu einer kurzen Bewegungstherapie für ein paar Minuten auf den Trainingsplatz. Beim Trainingsauftakt nicht mit dabei ist Stürmer Philipp Prosenik. Der 24jährige wurde auf eigenen Wunsch vom Trainingsbetrieb freigestellt und wird in Bälde seinen bis Saisonende laufenden Vertrag auflösen und hat bis dahin die Möglichkeit, mit interessierten Vereinen über ein Engagement zu sprechen. 

Kategorien
Fussball

ÄHNLICHE ARTIKEL