Rapid muss sich wieder mit Remis begnügen

"Hätten zur Pause schon 3:0 führen müssen!"
SK Rapid 2017 © GEPA pictures/ Wien Energie
SK Rapid 2017 © GEPA pictures/ Wien Energie

Was nützt es, wenn man erneut das Spiel gemacht hat, aber wieder keinen vollen Erfolg eingefahren hat? Aus Sicht Rapids wenig. Immerhin konnte der Rekordmeister am Samstag zum Auftakt der 19. Runde der tipico-Bundesliga gegen Mattersburg noch einen Zähler retten, nachdem Masaya Okugawa (58.) und Michael Perlak (61.) die Burgenländer gegen den Spielverlauf mit 2:0 in Führung geschossen hatten.  Joelinton (71.) und der eingewechselte Philipp Prosenik (87.) retteten den Grünweißen aber schließlich doch noch zumindest ein Remis. Ergebnisse, Tabelle, Termine

Sky-Stimmen:

Philipp Prosenik (SK Rapid Wien):
…über das Spiel: „Wir hätten in der ersten Halbzeit schon 3:0 führen müssen. Durch dumme Eigenfehler geht Mattersburg 2:0 in Führung und wir müssen kämpfen, dass wir noch einen Punkt mitnehmen. Es ist für jeden bitter und ist frustrierend, dass wir so viele Chancen haben, aber sie nicht reinmachen.“

Philipp Schobesberger (SK Rapid Wien):
…über das Spiel: „Am Ende bleibt der eine Punkt, das ist zuhause gegen Mattersburg aber zu wenig. Wir wollten das Spiel gewinnen und hätten es mit ein paar Toren Unterschied gewinnen müssen. So kurz nach dem Spiel ist es nicht zu erklären, warum wir nicht mehr Tore zusammengebracht haben.“
Stefan Schwab (SK Rapid Wien):
…über den Vorwurf der Charakterlosigkeit von Dieter Muckenhammer: „Dass ich keinen Charakter habe – das geht dann zu weit. Es gibt aber nichts, was man nicht in persönlichen Gesprächen klären kann. Im Grunde genommen war das für mich nach dem Spiel wieder abgehakt. Es tut mir leid, aber Emotionen gehören dazu.“
Michael Perlak (SV Mattersburg):
…über das Spiel: „Rapid hatte gefühlte 40 hochkarätige Torchancen und wir eher weniger, deswegen müssen wir zufrieden sein mit dem Punkt. Rapid ist klar besser, wir gehen aber 2:0 in Führung. Dann drückt Rapid immer mehr und ganz zum Schluss müssen wir froh sein, dass wir einen Punkt mitnehmen.“
(PM/RED)
Kategorien
Fussball - Presseinfo

ÄHNLICHE ARTIKEL