Rapid atmet auf, Stallduell für Salzburg

Einwurf von Wolfgang Wiederstein

Rapid musste zittern, hat es aber dennoch geschaffft. Die 1:2-Niederlage im Rückspiel der Europa League in Bukarest gegen Steaua war letztlich ein Sieg, die Hütteldorfer haben damit die Gruppenphase erreicht. Es winken beachtliche Einnahmen (rund 8 Mio Euro) und ein volles Stadion. In Anbetracht dieser Situation wäre es durchaus angebracht, Trainer Goran Djuricin Abbitte zu leisten. Das erste Saisonziel hat er erreicht. Wenn auch mit Glück, so hat Rapid doch gezeigt, dass es entschlossen ist, international aufzuzeigen.

In den Gruppenspielen bekommmt man es mit Villarreal, Spartak Moskau und Celtic Glasgow zu tun. Gegner, die den Hütteldorfern alles abverlangen werden.

Salzburg bekam Celtic, Leipzig und Rosenborg zugelost. Damit kommt es zum Red-Bull-Stallduell. Eine machbare Gruppe. Hwang wird nicht mehr dabei sein, er wird an den HSV verliehen.

Kategorien
Einwurf von Wolfgang Wiederstein

ÄHNLICHE ARTIKEL