ÖVV-Herren: Fernduell mit Griechenland um Finaleinzug

Entscheidung in Budapest! Österreichs Volleyball-Nationalteam der Herren hat am Mittwoch mit dem 3:1-Sieg in Graz die Chance auf den Einzug ins CEV European Silver League-Finale aufrecht erhalten. Am Samstag...
ÖVV/Leo Hagen
ÖVV/Leo Hagen

Entscheidung in Budapest! Österreichs Volleyball-Nationalteam der Herren hat am Mittwoch mit dem 3:1-Sieg in Graz die Chance auf den Einzug ins CEV European Silver League-Finale aufrecht erhalten. Am Samstag geht es für Damen und Herren – jeweils gegen Ungarn – ins letzte Spiel des laufenden Bewerbs.

Die „Euro-Fighter“ des ÖVV liefern sich im Kampf ums Finale ein Fernduell mit Griechenland, das auswärts auf Bosnien-Herzegowina (20 Uhr) trifft. Wie die Griechen hat Rotweißrot zwölf Zähler auf dem Konto, allerdings einen Satz weniger gewonnen. Somit gilt es, gegen Ungarn ohne Satzverlust zu gewinnen und auf einen Satzverlust Griechenlands zu hoffen. Obwohl beim ÖVV-Herren-Nationalteam naturgemäß alles dem Mega-Ereignis Europameisterschaft im September untergeordnet ist, will man freilich die Finalchance am Schopf packen. Kapitän Peter Wohlfahrtstätter gibt die Marschrichtung vor: „Wir wollen in Budapest die European League gut abschließen und ins Finale kommen.“ Ähnlich sieht es auch ÖVV-Teamchef Michael Warm: „Wir werden nicht so sehr auf die Griechen schauen. Vielmehr geht es darum, nochmals richtig reinzugehen!“ ÖVV-Sportdirektor Gottfried Rath: „In Budapest geht es noch einmal um die Wurst. Da werden noch einmal alle Karten auf den Tisch gelegt.“ Ganze Meldung

im Auftrag des ÖVV

Kategorien
Volleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL