Österreich muss sich qualifizieren

EINWURF von Wolfgang Wiederstein
ÖFB-Team 2018 © GEPA pictures/ Raiffeisen
ÖFB-Team 2018 © GEPA pictures/ Raiffeisen

Bei der Auslosung zur Qualifikation zur Fußball-EM 2020 war Österreich Fortuna hold. Die Aufgaben sind machbar und lösbar. Polen mit Superstar Robert Lewandowski verstand es zuletzt nicht zu glänzen, besondere Brisanz steckt in den Duellen mit Israel. Ein Wiedersehen mit Andreas Herzog, dem ÖFB-Rekord-Internationalen, Willi Ruttensteiner, dem ehemaligen ÖFB-Sportdirektor. Dazu kommen Slowenien, Mazedonien und Lettland. Österreich muss sich in dieser Gruppe qualifizieren, kein Gegner ist übermächtig. Nur darf man sich nicht nur auf Herzogs Isrealis mit Salzburg-Torjäger Munas Dabbur konzentrieren. Teamchef Franco Foda ist gefordert. Die Österreicher verfügen über mehr internationale Erfahrung, spielen bei den besseren Vereinen, es darf keine Ausreden geben.

Die Auslosung fand Sonntagmittag in Dublin statt. 20 EM-Tickets werden über die von März bis November 2019 stattfindende Qualifikation (10 Gruppen) vergeben, vier über das Nations League-Playoff. Die Endrunde (12.06. bis 12.07.2020)  wird mit 24 Teams in zwölf Ländern ausgetragen.

ÖFB-Teamchef Franco Foda: „Es ist eine sehr spannende, ausgeglichene Gruppe. Wir freuen uns auf alle Spiele, es ist alles möglich. Wenn du dich qualifizieren willst, musst du den ersten oder zweiten Platz belegen. Heutzutage darf man keinen Gegner auf die leichte Schulter nehmen.“

Die Quali-Gruppen

Gruppe A: England, Tschechische Republik, Bulgarien, Montenegro, Kosovo
Gruppe B: Portugal, Ukraine, Serbien, Litauen, Luxemburg
Gruppe C: Niederlande, Deutschland, Nordirland, Estland, Weißrussland
Gruppe D: Schweiz, Dänemark, Republik Irland, Georgien, Gibraltar
Gruppe E: Kroatien, Wales, Slowakei, Ungarn, Aserbaidschan
Gruppe F: Spanien, Schweden, Norwegen, Rumänien, Färöer, Malta
Gruppe G: Polen, Österreich, Israel, Slowenien, EJR Mazedonien, Lettland
Gruppe H: Frankreich, Island, Türkei, Albanien, Republik Moldau, Andorra
Gruppe I: Belgien, Russland, Schottland, Zypern, Kasachstan, San Marino
Gruppe J: Italien, Bosnien und Herzegowina, Finnland, Griechenland, Armenien, Liechtenstein

Der Spielplan wird zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht. Die Spielorte werden vom ÖFB nach Fixierung bekanntgegeben. Das Ernst-Happel-Stadion steht an den Spieltagen im Juni sowie September 2019 aufgrund anderer Veranstaltungen nicht zur Verfügung steht.

Terminkalender

1. Spieltag: 21. – 23. März 2019
2. Spieltag: 24. – 26. März 2019
3. Spieltag: 7. – 8. Juni 2019
4. Spieltag: 10. – 11. Juni 2019
5. Spieltag: 5. – 7. September 2019
6. Spieltag: 8. – 10. September 2019
7. Spieltag: 10. – 12. Oktober 2019
8. Spieltag: 13. – 15. Oktober 2019
9. Spieltag: 14. – 16. November 2019
10. Spieltag: 17. – 19. November 2019

UNL Play-off-Auslosung: 22. November 2019
Auslosung der EM-Endrunde: 1. Dezember 2019

UNL Playoff-Halbfinals: 26. – 28. März 2020
UNL Playoff-Finals: 29. – 31. März 2020

UEFA EURO 2020: 12. Juni – 12. Juli 2020

Kategorien
Einwurf von Wolfgang Wiederstein

ÄHNLICHE ARTIKEL