[kom:pakt] Vlhova fängt Shiffrin ab

Gasser triumphiert bei Big-Air-Weltcup in Mailand
Petra Vlhova 2017 © Kraft Foods Europe Services GmbH / GEPA pictures Andreas Pranter
Petra Vlhova 2017 © Kraft Foods Europe Services GmbH / GEPA pictures Andreas Pranter

Ski: Weltcup-Titelverteidigerin Mikaela Shiffrin musste sich im Slalom in Levi nach Halbzeitführung der Slowakin Petra Vlhova geschlagen geben und wurde mit 0,10 Sekunden Rückstand Zweite. Für Vlhova war es der dritte Weltcupsieg. Dritte: Wendy Holdener (SUI). Stephanie Brunner kämpfte sich vom 21. auf den achten Platz vor.

Formel1: Valtteri Bottas hat zum dritten Mal in seiner Karriere die Poleposition geholt. Der Finnen verwies im Qualifying für den Grand Prix von Brasilien die beiden Ferrari-Piloten Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen auf die weiteren Plätze. Weltmeister Lewis Hamilton schied kurz nach Beginn aus.

Judo: Der Mühlviertler Daniel Allerstorfer schied bei der Open-(ohne Gewichtsklassen)-WM in Marrakesch (MAR) zum Auftakt gegen den Ukrainer Andrii Kolesnyk aus. Dabei wurde dem 24-Jährigen aus St. Peter am Wimberg eine Unachtsamkeit zum Verhängnis: Konzentriert auf den Griffkampf, übersah Allerstorfer einen Soto-maki-komi-Angriff des Gegners. Eine Technik, die im Judo-Volksmund als „Schweinerolle“ bezeichnet wird. Die daraus resultierende Waza-ari-Wertung warf den Kampfplan des Heeressportlers über den Haufen, der aufmachen musste und infolge ausgekontert und festgehalten wurde. Bitter: Diese Open-WM war das bestdotierte Turnier, das es im Judo je gab. Der Sieger erhielt 100.000 Euro.

Eishockey: Die österreichische Eishockey-Nationalmannschaft ist im Kampf um den Turniersieg des Österreich Cup ganz knapp gescheitert. Im Abschlussspiel hatten sich die Schützlinge von Teamchef Roger Bader Dänemark mit 1:2 geschlagen geben müssen. Der Siegestreffer der Dänen war dabei erst zwölf Sekunden vor dem Ende ins verwaiste Tor erzielt worden, nachdem Bader in der 59. Minute seinen Torhüter vom Eis genommen hatte. Dänemark holte sich mit dem dritten Sieg im dritten Spiel (9 Punkte) souverän den Pokal vor Norwegen (5) und Österreich (4) sowie Südkorea (0).  „Wir haben heute ein ausgezeichnetes Spiel abgeliefert. 40 Minuten waren wir mit Dänemark auf Augenhöhe, das letzte Drittel haben wir sogar dominiert. Ich bin sehr zufrieden mit unserer Leistung beim Turnier, wir haben drei gute Spiele abgeliefert. Südkorea war nicht so stark wie erwartet, auch wenn sie fast mit ihrem gesamten WM-Team in Innsbruck waren. Aber auch acht Tore muss man erstmal schießen. Die Spiele gegen die Skandinavier hatten eine hohe Intensität und unser junges Team hat sich sehr gut verkauft“, zeigte sich Head Coach Roger Bader sehr zufrieden mit den Leistungen seiner Mannschaft beim Österreich Cup.

Snowboard: Anna Gasser hat am Samstag mit dem Sieg beim Big-Air-Weltcup in Mailand einen perfekten Start in die Olympia-Saison hingelegt! Mit 160,25 Punkten fiel der Erfolg der 26-jährigen Kärntnerin vor der Britin Katie Ormerod (143,25) und der Schweizerin Sina Candrian (130,25) am Ende zwar deutlich aus, doch Gasser hatte auf dem Weg zu ihrem sechsten Weltcupsieg – dem fünften im Big Air – einige bange Momente zu überstehen.  „Es war wahrhaftig spannender als ich es eigentlich machen wollte. Nachdem ich in der Qualifikation meinen ersten Sprung nicht gelandet habe, musste ich riskieren, um überhaupt ins Finale zu kommen. Und auch dort habe ich meinen Paradesprung, den Cap-Double, beim ersten Mal nicht sauber landen können. Dann haben die letzten beiden Sprünge sitzen müssen, und das haben sie zum Glück dann auch und es hat Gott sei Dank zum Sieg gereicht“, atmete die heimische Sportlerin des Jahres nach der bestandenen Nervenprobe tief durch. „Ich bin so erleichtert. Der erste Contest der Saison ist doch etwas Besonderes. Man hat fast noch ein bisschen mehr Druck, weil man gleich eine gute Leistung bringen will“, ergänzte Gasser.

Eisschnelllauf: Am zweiten Tag des ersten Weltcups in Heerenveen in den Niederlanden unterstrich Vanessa Herzog ihre starke Form zu Beginn des Olympiawinters. Sie wurde über 500 Meter Vierte und belegte nur wenige Minuten danach im Massenstart den sechsten Platz.

Ski alpin: Weltcup-Wertungen

Formel 1: Ergebnisse, WM-Stand, Kalender

Tennis: Turniere Ergebnisse

tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

sky go Erste Liga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

Fußball-Ligen international: England, Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich

Europacup: UEFA Champions League, UEFA Europa League

Erste Bank Eishockey-Liga: Spielplan, Ergebnisse

Ski: Weltcup-Titelverteidigerin Mikaela Shiffrin musste sich im Slalom in Levi nach Halbzeitführung der Slowakin Petra Vlhova geschlagen geben und wurde mit 0,10 Sekunden Rückstand Zweite. Für Vlhova war es der dritte Weltcupsieg. Dritte: Wendy Holdener (SUI). Stephanie Brunner kämpfte sich vom 21. auf den achten Platz vor.

Formel1: Valtteri Bottas hat zum dritten Mal in seiner Karriere die Poleposition geholt. Der Finnen verwies im Qualifying für den Grand Prix von Brasilien die beiden Ferrari-Piloten Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen auf die weiteren Plätze. Weltmeister Lewis Hamilton schied kurz nach Beginn aus.Â

(PM/RED)

 

Kategorien
Alles Sport

ÄHNLICHE ARTIKEL