Hypo NÖ und Stockerau erste ÖHB-Cup-Halbfinalisten

Hypo Niederösterreich und UHC Müllner Bau Stockerau sind am Sonntag in überzeugender Manier ins ÖHB-Cup-Halbfinale eingezogen. Der Titelverteidiger und Rekordsieger entschied das Topduell bei WAT Atzgersdorf 27:16 (18:9) für...
FOTO © Hypo NÖ Handball
FOTO © Hypo NÖ Handball

Hypo Niederösterreich und UHC Müllner Bau Stockerau sind am Sonntag in überzeugender Manier ins ÖHB-Cup-Halbfinale eingezogen. Der Titelverteidiger und Rekordsieger entschied das Topduell bei WAT Atzgersdorf 27:16 (18:9) für sich. Von Beginn an waren die Gäste tonangebend, nach acht Minuten führte Hypo NÖ bereits mit +5 und geriet nie mehr in Bedrängnis.

Stockerau schlug in der Sporthalle Alte Au HIB Handball Graz 33:27 (18:13). Die Niederösterreicherinnen lagen ab der 10. Minute stets mit zumindest drei Toren in Führung und verwalteten nach Wiederbeginn zunächst ihren Pausenvorsprung, um sich dann durch einen 4:0-Lauf noch deutlicher abzusetzen. In der Schlussphase gelang den Murstädterinnen noch Ergebniskorrektur – von -10 auf -6.

MEHR

Kategorien
Handball ÖHB-News

ÄHNLICHE ARTIKEL