© Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel

Graz und URW um Platz drei

Vorletzte GD-Runde bei Damen und Herren

Der Grunddurchgang der AVL Men biegt in die Zielgerade ein. Am Freitag und Samstag steht die vorletzte Runde auf dem Programm. Den Auftakt macht die Begegnung zwischen der SG VCA Amstetten NÖ und der SG Union Raiffeisen Bisamberg/hotVolleys (Freitag, 19 Uhr). Der Cupsieger kämpft mit der SU Supervolley OÖ um Platz fünf. Für die Aufsteiger waren die Playoffs kein Thema. Sie werden nach dem Grunddurchgang mit dem VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt, dem VBC TLC Weiz und der SG VC MusGym Salzburg in der Hoffnungsrunde um den Klassenerhalt kämpfen.

An der Tabellenspitze steht mit 16 Siegen aus 16 Partien Titelverteidiger Hypo Tirol VT. Die Innsbrucker können am Samstag (18 Uhr) in Salzburg endgültig Platz eins fixieren. Wie das Hypo Tirol VT ist auch Vizemeister SK Posojilnica Aich/Dob längst auf direktem Weg für das Halbfinale qualifiziert. Die Bleiburger empfangen Weiz (19 Uhr). Um 20 Uhr gastiert der VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt bei der fünftplatzierten SU Supervolley OÖ. Ganze Meldung

(im Auftrag des ÖVV)

Kategorien
Volleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL