Bullen lassen auch gegen Rapid nichts liegen

Acher Sieg im achten Spiel
Red Bull Salzburg 2018 - FOTO © Red Bull Picture Data Base/GEPA pictures Mathias Mandl
Red Bull Salzburg 2018 - FOTO © Red Bull Picture Data Base/GEPA pictures Mathias Mandl

Red Bull Salzburg gewann am Sonntag den Schlager der 8. Tipico-Bundesliga-Runde gegen Rapid 2:1. Der Meister und Tabellenführer behielt so seine weiße Weste, während die Hütteldorfer als Siebente bereits 15 Punkte Rückstand aufweisen. Erster Verfolger dervMozartstädter bleibt der LASK (3:0 bei der Austria), vor St. Pölten (3:0 vs. Hartberg). Wolfsberg (1:0 in Altach) verbesserte sich auf Rang vier, da auch Cupsieger Sturm verlor (1:2 vs. Mattersburg). Die Admira ist Achter (3:1 in Innsbruck).

Die Stimmen zum Schlager von Sky Sport Austria

Marco Rose (Trainer FC Red Bull Salzburg): „Die Jungs machen das bis jetzt herausragend. Sie haben heute wieder die richtige Einstellung gefunden, guten Fußball gespielt und sind marschiert. Deswegen haben wir, finde ich, sehr verdient gewonnen.“

Goran Djuricin (Trainer SK Rapid Wien): „Großes Kompliment an Torhüter Knoflach. Er hat uns über neunzig Minuten im Spiel gehalten. Aufgrund der ersten Halbzeit ist es aber verdient, dass wir verloren haben. Da sind wir nur defensiv gestanden und haben nur verteidigt und das ist dann gegen Salzburg zu wenig.“

tipico Bundesliga: Spielplan, Tabelle

(PM/RED)

Kategorien
Fussball - Presseinfo

ÄHNLICHE ARTIKEL