Biathleten starten in Saison

Am Sonntag in Östersund
Lisa Hauser © OK Hochfilzen/C. Einecke
Lisa Hauser © OK Hochfilzen/C. Einecke

Freitagmittag landeten Lisa Hauser, Dunja Zdouc, Julia Schwaiger, Christina Rieder, Simon Eder, Felix Leitner, Lorenz Wäger und Daniel Mesotitsch im schwedischen Östersund, wo am Sonntag der Startschuss zur neuen Biathlonsaison fällt. Aus diesen acht AthletInnen werden die Single Mixed und die Mixed Staffel des ÖSV besetzt. Die genaue Aufstellung wird erst am Vortag bei Nennschluss bekannt gegeben. Julian Eberhard, im Vorjahr als Weltcupsechster bester Österreicher und Weltcup-Debütant Peter Brunner reisen erst im Vorfeld der Einzelbewerbe nach Schweden.    

Reinhard Gösweiner (ÖSV-Cheftrainer): „Der Auftakt ist immer ein erstes Abtasten zwischen den Nationen. Wichtig ist, dass wir auf Tuchfühlung zur Spitze sind, damit wir bei den nächsten Stationen vorne mitmischen können. Bei den Damen wollen wir in der langfristigen Entwicklung wieder einen Sprung nach vorne machen. Die unmittelbare Vorbereitung ist gut verlaufen, sodass wir mit einem guten Gefühl in die neue Saison starten können.“

Simon Eder: „Ich habe mich bei den Testrennen und Trainingseinheiten in Obertilliach, die bei perfekten Bedingungen stattfanden, sehr gut gefühlt und bin froh, dass es endlich losgeht. Der Auftakt ist immer eine Wundertüte und ich habe in Östersund, wo es oft windig ist, schon alles erlebt. Vom Stockerlplatz bis ‚Total in die Hose‘. Im Mixed-Bewerb ist ein Stockerlplatz das Ziel. Dass wir das können, haben wir schon bewiesen. Auch wenn ich mich top fühle, wäre ein Top-Ten-Platz beim Einzel ein tolles Ergebnis. Das Ziel ist gleich in eine Art Flow zu kommen, in dem auch die Serien locker von der Hand gehen. Das muss man sich aber immer wieder hart erarbeiten.“

Lisa Hauser: „Die letzten Einheiten in Obertilliach waren schon auf einem sehr hohen Niveau. Ich habe ein super Gefühl aufbauen können, vor allem das Schießen hat gut gepasst. Es ist also ein guter Zeitpunkt, dass es losgeht. Durch die guten Ergebnisse in den letzten Jahren hat der Mixed-Bewerb sicherlich einen höheren Stellenwert bekommen. Ein Podestplatz ist durchaus möglich. Am Mittwoch geht es dann mit dem ersten Einzelbewerb los. Die Anspannung beim Auftakt ist um einiges größer als in den restlichen Weltcuprennen.“

ÖSV-Team Weltcup Östersund (SWE) 
Herren (6): Brunner Peter, Eberhard Julian, Eder Simon, Leitner Felix, Mesotitsch Daniel, Wäger Lorenz
Damen (4): Hauser Lisa, Rieder Christina, Schwaiger Julia, Zdouc Dunja
    
Weltcup-Programm Östersund (SWE)        
Sonntag, 26.11.2017 Single Mixed Staffel, 14.15 Uhr
Sonntag, 26.11.2017 Mixed Staffel, 17.10 Uhr
Mittwoch, 29.11.2017, Einzel Damen, 17.15 Uhr
Donnerstag, 30.11.2017, Einzel Herren, 17.15 Uhr
Freitag, 01.12.2017, Sprint Damen, 17.45 Uhr
Samstag, 02.12.2017, Sprint Herren, 14.45 Uhr
Sonntag, 03.12.2017, Verfolgung Damen, 13.15 Uhr
Sonntag, 03.12.2017, Verfolgung Herren, 15.15 Uhr

Kategorien
Presseinfo und PR

ÄHNLICHE ARTIKEL