AVL: Aich/Dob und Sokol/Post fahren gegen UVC Graz drei Punkte ein

SK Zadruga Aich/Dob hat auch sein viertes Saisonduell mit Meister UVC Holding Graz gewonnen. Die Kärntner setzten sich Mittwochabend in einem Spiel der AVL Men-Toprunde in der JUFA-Arena 3:0 (28:26, 25:15, 25:19) durch und halten nach vier Partien beim Punktemaximum. Tabellenführer Aich/Dob hatte die Murstädter bereits zweimal in der MEVZA League und im Toprunden-Hinspiel besiegt.

„Wir haben unkonzentriert begonnen, daher war Satz eins auch so umkämpft. Danach war es allerdings eine klare Angelegenheit. Leider verletzte sich im zweiten Durchgang Marek Gergely am Rücken und konnte nicht mehr weiterspielen. Im Duell mit Union Raiffeisen Waldviertel am Freitag werden wir eine bessere Leistung benötigen, um bestehen zu können“, berichtete Aich/Dob-Sportdirektor Martin Micheu.

In der AVL Women stand am Mittwoch das erste von sechs Nachtragsspielen auf dem Programm. UVC Holding Graz musste sich im Raiffeisen Sportpark dem frischgebackenen Austrian Volley Cup-Sieger VB NÖ Sokol/Post 1:3 (21:25, 25:23, 22:25, 18:25) geschlagen geben. Die Murstädterinnen verpassten die Chance, an TI-wellwasser®-volley vorbeizuziehen und sich auf Platz vier zu verbessern.

MEHR

Kategorien
Volleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL