WM-Duell der Berger-Kollegen an Serbien

Italien geht gegen Serbien unter, Brasilien zwingt Russland in die Knie
FOTO @ FIVB
FOTO @ FIVB

Bei der FIVB Volleyball World Championship der Männer in Italien standen am Mittwoch die ersten Spiele der dritten Runde auf dem Programm. Nur noch sechs Teams sind im Medaillenrennen.

Zum Auftakt im Pool I rang Olympiasieger Brasilien Europameister und Nations League-Champion Russland 3:2 (20:25, 21:25, 25:22, 25:23, 15:12) nieder. Die Russen erzielten vor rund 9.000 Zuschauern im Pala Alpitour in Turin zwar mehr Angriffs- und Blockpunkte, hatten auch bei den Assen knapp die Nase vorn, begingen aber deutlich mehr Eigenfehler.

Danach ging Gastgeber Italien vor 11.700 Fans gegen Serbien (Pool J) mit 0:3 (15:25, 20:25, 18:25) unter. Es war auch das Duell von vier Klubkollegen von ÖVV-Topstar Alex Berger. Denn auch Massimo Colaci, Filippo Lanza (beide ITA), Aleksandar Atanasijevic und Marko Podrascanin (beide SRB) stehen wie der Oberösterreicher beim italienischen Doublesieger Sir Safety Perugia unter Vertrag.

Alle Spiele inklusive dem Finale am kommenden Sonntag gehen in Turin in Szene. Mehr Volleyball

Alle, Ergebnisse, der Spielplan und die Tabellen

(im Auftrag des ÖVV)

Kategorien
Volleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL