[kom:pakt] Hamilton siegt auch zum Abschluss, Rapid verliert erneut

Racketlon-Weltklasse in Wien, volle Turnhallen in Graz und Lustenau
Lewis Hamilton in Spielberg 2016 © Red Bull Media Picture Database/GEPA pictures^
Lewis Hamilton in Spielberg © Red Bull Media Picture Database/GEPA pictures

Formel1: Weltmeister Lewis Hamilton hat am Sonntag die Saison standesgemäß mit einem Sieg in Abu Dhabi beendet, verwies dabei Sebstian Vettel und Max Verstappen auf die weiteren Podestplätze.

Fußball: Rapid verlor am Sonntag in der tipico-Bundesliga daheim gegen den Tabellenzweiten LASK mit 0:1 (Tor: Holland, 54.). Als weiterhin Achter fehlen den Hütteldorfern fünf Punkte auf den sechsten Platz, der zur Teilnahme am Oberen Playoff berechtigen würde. Erfolgreicher Einstand für Sturm-Graz-Trainer Roman Mählich: Die Steirer gewannen in Altach mit 2:0. Es war der erste Sieg nach sieben Partien.

Racketlon: Christine Seehofer gewann bei den 12. Austrian Open – World Tour Finals presented by GRAWE sidebyside im BMS Women Elite Einzel. Die Weltranglistenerste setzte sich gegen die auf zwei gesetzte Schwedin Anna-Klara Ahlmer +22 (TT: 22-20, BA: 21-7, SQ: 21-16, TE: 1:0) durch. Finalistin Ahlmer zog mit ihrem Finaleinzug an Natalie Paul und Bettina Bugl im Race vorbei und beendete die Saison auf Rang zwei. Im ECO SECURE Men Elite Einzel entschied der Franzose Arnaud Genin das Endspiel gegen den auf vier gesetzten Finnen Luka Penttinen mit +15 (TT: 6-21, BA: 21-3, SQ: 21-13, TE: 11-7) für sich. Der ehemalige Badminton-Profi feierte bei den 12. Austrian Open – World Tour Finals presented by GRAWE sidebyside seinen ersten Elite-Turniersieg auf der Racketlon-World-Tour – gleich bei einem Turnier der höchsten Kategorie. Platz drei im Herren-Elite-Bewerb ging an Emanuel Schöpf, der damit ein weiteres Top-Ergebnis einfahren konnte.

Turnen: Alte und neue Gruppen-Staatsmeisterinnen in Graz wurden die Rhythmischen Gymnastinnen des Allgemeinen Turnvereins Graz. Die Titelverteidigerinnen setzten sich in der Besetzung Julia Meder, Franziska Herzog, Anna Günther, Elisabeth Michalek, Marie-Luise Ranner und Katie Yates deutlich vor der Tiroler und der Oberösterreichischen Bundesland-Auswahl durch. Wie in Graz bei der Rhythmischen Gymnastik war auch die Sporthalle in Lustenau beim Team-Turnen mit weit über 1.000 Zusehern jeweils ausverkauft. Im Dreikampf mit Akrobatik-Showtanz, Tumbling („Tempobodenturnen“) und Minitrampolin-Springen wurden die Vorjahres-Staatsmeisterinnen aus Klagenfurt allerdings entthront. Nach sieben en-suite-Siegen bis 2013 und danach vier Jahren Unterbrechung gewannen ÖFT-Rekordmeister Turnsportzentrum Dornbirn seinen bereits achten Titel.

Fußball: tipico Bundesliga: Spielplan, Tabelle

Formel1: WM-Stand

Tennis: Turniere Ergebnisse

(RED/PM/RFA/ÖFT)

Kategorien
Alles Sport - Presseinfo

ÄHNLICHE ARTIKEL