Rodel-Triumph: Goldene Vorahnung im Vorfeld Olympias

Einwurf von Wolfgang Wiederstein
Olympische Winterspiele 2018, Austria House: David Gleirscher - FOTO © ÖOC/Erich Spiess
Olympische Winterspiele 2018, Austria House: David Gleirscher - FOTO © ÖOC/Erich Spiess

Es lohnt sich immer vor olympischen Winterspielen, sich näher mit dem Rodel-Nationalteam zu beschäftigen. Mit Gold war nicht unmittelbar zu rechnen, aber der Sportdirektor strahlte vor der Abreise nach Südkorea schon eine auffällige Gelassenheit aus.

„Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht“, sagte Markus Prock, der sich einst bei Olympia legendäre Duelle mit Georg Hackl, dem schnellsten Bayern im Eiskanal, geliefert hatte. Prock ist Sportdirektor beim Rodelverband, ruhender Pol und erfahrener Experte, dessen Wort Gewicht hat.

Der Tiroler mag so eine gewisse Vorahnung gehabt haben, als er im Vorfeld feststellte: „Wir werden nicht nur unser Bestes geben, sondern alles dafür tun, dass wir eine Überraschung liefern können. Wenn sich nichts gegen uns verschwört, dann ist einiges möglich.“ Die Erfahrungen mit dem Olympia-Eiskanal in Pyeongchang waren durchaus gute, „wir könnten ihn im Griff haben“, gab sich Prock zuversichtlich.

Bei den olympischen Wettkämpfen blieb dann allen der Mund offen. Weil David Gleirscher nicht nur Nerven bewies, sondern auch die härtesten Konkurrenten auf Distanz hielt. Dem 23-Jährigen fehlten zunächst die Worte, er wurde von seinen Gefühlen übermannt, konnte sein Olympia-Glück kaum fassen, im Weltcup war er nie auf dem Podest gestanden, die Olympia-Qualifikation hatte er erst im letzten Moment geschafft und dann das… Er sprach von einem „Märchen“, seine Gold-Medaille ist für den rotweißroten Rodelsport noch dazu eine historische. Immerhin hat es 50 Jahre (Manfred Schmid 1968) gedauert, bis Österreich endlich wieder einen Olympiasieger im Einsitzer feiern durfte.

Gleirscher hat der heimischen Olympia-Mannschaft viel Druck genommen. Aus dem kraftvollen Olympia-Debütanten könnte ein Zugpferd geworden sein.

Kategorien
Alles Sport - Presseinfo
Keine Kommentare

Antwort verfassen

*

*

ÄHNLICHE ARTIKEL