[kom:pakt] Kraft verspricht in Titisee-Neustadt vollen Angriff

Hirscher und Co. in Val d’Isrere
Stefan Kraft - FOTO © JumpandReach
Stefan Kraft - FOTO © JumpandReach

Skispringen: Stefan Kraft blickt mit viel Vorfreude auf die Springen in Titisee-Neustadt am Wochenende. Mit einer Hillsize von 142 Metern ist die „Hochfirstschanze“ – die größte Naturschanze Deutschlands – ganz nach dem Geschmack des Pongauers, der gerade auf den größten Schanzen voll in seinem Element ist. Im finnischen Kuusamo sprang Kraft erst vor zwei Wochen mit 147,5 Metern Schanzenrekord. „Wenn du die Chance bekommst, musst du richtig draufbleiben und das ist genau mein Ding, da geht mir das Herz auf. Ich mach mir nichts draus, wenn es richtig weit geht. Mit Titisee-Neustadt geht es jetzt wieder auf eine der größeren Großschanzen. Das hat dann schon einen Hauch von Skifliegen und das ist meine große Leidenschaft. Ich werde in Titisee wieder voll angreifen und es der Konkurrenz nicht einfach machen“, verspricht Kraft.

Ski alpin: Der Herren-Weltcup macht am Wochenende in Val d’Isrere Station. Auf dem Programm stehen ein RTL (Samstag, 9.30 u. 12.30 Uhr) und Slalom (Sonntag, 9.30 u. 12.30 Uhr). Das ÖSV-Aufgebot: Marcel Hirscher, Manuel Feller, Roland Leitinger, Stefan Brennsteiner, Marcel Mathis, Magnus Walch, Michael Matt, Christian Hirschbühl und Marco Schwarz im RTL. Marcel Hirscher, Manuel Feller, Marc Digruber, Michael Matt, Christian Hirschbühl und Marco Schwarz im Slalom.

Skicross: Für die rot-weiß-roten Skicrosser hat es am Donnerstag beim Weltcup-Auftakt im französischen Val Thorens zu keiner Top-Ten-Platzierung gereicht. Bei den Herren landete der Tiroler Thomas Zangerl unmittelbar vor dem Oberösterreicher Johannes Rohrweck als bester Österreicher auf Rang zwölf. Bei den Damen belegte die Steirerin Katrin Ofner Platz 14. Die Oberösterreicherin Andrea Limbacher wurde bei ihrem Weltcup-Comeback nach 21-monatiger Verletzungspause 16.

Skeleton: Janine Flock geht am Freitag in Winterberg trotz einer Patellaluxation im Training auf Weltcup-Punktejagd. „Die ist mir bei einer Mobilisations-Übung rausgesprungen. Dennoch bin ich den Trainingslauf gefahren und habe trotz ganz vorsichtigem Anlaufen ohne viel Druck den dritthöchsten Speed erzielt“, nimmt es die Weltcup-Auftaktsiegerin von Lake Placid gelassen.

Der Mittwoch [kom:pakt]

Skisport: Wertungen

Formel 1: Ergebnisse, WM-Stand, Kalender

Tennis: Turniere Ergebnisse

tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

sky go Erste Liga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

Fußball-Ligen international: England, Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich

Europacup: UEFA Champions League, UEFA Europa League

Erste Bank Eishockey-Liga: Spielplan, Ergebnisse

Biathlon: Ergebnisse, Wertungen

[PM/RED]

Kategorien
Alles Sport

ÄHNLICHE ARTIKEL