Wolf schießt Bullen zum Sieg in Altach

Tipico-Bundesliga, 4. Runde
© FC Red Bull Salzburg Picture Database / GEPA pictures Oliver Lerch
© FC Red Bull Salzburg Picture Database / GEPA pictures Oliver Lerch

Doublesieger Red Bull Salzburg gewann zum Auftakt der 4. Bundesligarunde beim SCR Altach 1:0. Das Tor erzielte Hannes Wolf in der dritten Minute der Nachspielzeit. Am Samstag gingen noch drei weitere Begegnungen in Szene. Der SK Sturm schlug Wolfsberg 2:1 (Tore Deni Alar 30., und Stefan Hierländer 57. bzw. Bernd Gschweidl 81.) und ist damit weiter ohne Punkteverlust. Der SV Mattersburg und St. Pölten trennten sich 0:0. Der LASK verlor bei der Wiener Austria. Die Veilchen kamen mir 2:0 zu ihrem ersten Saisonerfolg (Tore Kevin Friesenbichler 60., Felipe Pires 94.). Am Sonntag kommt es in der BSFZ Arena zum Duell von Gastgeber Admira Wacker Mödling mit dem SK Rapid. Ergebnisse, Tabelle, Termine

Stimmen von Sky Sport Austria
Klaus Schmidt (Trainer CASHPOINT SCR Altach): „Wir hatten einen Plan, um Red Bull Paroli zu bieten. Das ist uns gelungen. Ich denke, wir waren über weite Strecken des Spiels die bessere Mannschaft und die Euphorie hat uns dann zum Schluss umgebracht. Anstatt mit dem Unentschieden zufrieden zu sein, wollten wir auf den Sieg spielen und sind dann gnadenlos dafür bestraft worden. Wir hatten sehr gute Torchancen. An solchen Tagen hätten wir wahrscheinlich noch eine Stunde spielen können und kein Tor gemacht.“

Cican Stankovic (FC Red Bull Salzburg): „Wir haben heute gegen eine sehr starke Mannschaft gespielt. Wenn jemand Gent rauswirft, dann muss man diesem Gegner gehörigen Respekt zollen. Das haben wir auch gemacht. Es war vielleicht nicht unser bestes Spiel, aber wir sind froh, es gewonnen zu haben. Das zählt am Ende. Wir haben nach vorne sehr viel Qualität und mir war auch bewusst, dass wir noch eine Chance bekommen. Und die eine haben wir dann Gott sei Dank auch genutzt.“

[PM/RED]

Kategorien
Fussball

ÄHNLICHE ARTIKEL