Rapid rettet Remis in letzter Sekunde

Admira schlägt Sturm, WAC - LASK 0:0, SVM - Salzburg 1:2
Stefan Schwab SK Rapid © GEPA pictures/Wien Energie
Stefan Schwab SK Rapid © GEPA pictures/Wien Energie

Mit dem letzten Corner hat Rapid am Samstag in Altach zum Auftakt der 8. tipico-Bundesliga-Runde noch den Ausgleich zum 2:2 erzielt! Ausgerechnet der Ex-Altacher Galvao bewahrte die Wiener in der 93. Minute vor einer Niederlage.

Schwab hatte Rapid unmittelbar nach der Pause (46.) in Führung gebracht. Nach Altachs Ausgleich durch Honsak (59.) schoss Tekpetey (66.) die Vorarlberger mit seinem ersten Bundesliga-Tor in Front. Als die 6000 Zuseher in der Cashpoint Arena schon an den vierten Saisonsieg glaubten, schlug aber doch noch Galvao zu.

Ebenfalls in der 93. Minute fixierte die Admira den Endstand. Und zwar das 2:1 durch Knasmüllner daheim gegen Tabellenführer Sturm Graz! Die Grazer waren seit der 30. Minute (Alar) in Führung. Erst in der 85. Minute gelang der Admira der Ausgleich. Auch diesen Treffer erzielte Knasmüllner… Der WAC und der LASK spielten 0:0. Am Sonntag unterlag Mattersburg Salzburg daheim mit 1:2 (Siegestor: Haidara 94.). Die Bullen liegen nun nur noch 1 Punkt hinter Sturm.

Sky-Stimmen:

Stefan Schwab (SK Rapid): „Es war heute ganz wichtig, nicht als Verlierer vom Platz zu gehen. Wir waren uns mit der Führung zu sicher und haben nicht mehr so entschlossen attackiert, nach dem 1:0 haben wir tiefer verteidigt und auf Konter gespielt, mit der Chance vom Louis (Schaub, Anm.) wäre es fast aufgegangen. Die 15 Minuten danach müssen wir uns anschauen. Wenn wir da heute als Verlierer vom Platz gegangen wären, wäre das ein Wahnsinn gewesen. Die Leistung war nicht so schlecht, wie das 2:2 wieder vermuten lässt.“

Hannes Aigner (SCR Altach): „Momentan ist es bitter, wir haben auch das eine oder andere Mal Glück gehabt, aber so spät den Ausgleich zu bekommen, ist immer blöd. In der ersten Halbzeit hatten wir keinen Zugriff, dann das Tor viel zu billig bekommen, weil wir wie eine Schülermannschaft verteidigt haben. Mit dem 0:1 sind wir dann aufgewacht, haben relativ schnell den Ausgleich erzielt und sind dann verdient in Führung gegangen. Rapid war gut und hat den Punkt verdient.“

Ergebnisse, Tabelle, Termine

[PM/RED]

Kategorien
Fussball

ÄHNLICHE ARTIKEL