Nations League: Gegen Bosnien und Nordirland

Foda: "Zwei gute, attraktive Gegner"
Neo-Teamchef und Noch-Sturm-Trainer Franco Foda © GEPA pictures/ Raiffeisen
Franco Foda © GEPA pictures/ Raiffeisen

Die Auslosung im Swiss Tech Convention Center in Lausanne (SUI) hat ergeben, dass das Nationalteam in der im Herbst beginnenden UEFA Nations League in Gruppe 3 der Liga B auf Bosnien-Herzegowina und Nordirland trifft.

Das Nationalteam stand Bosnien-Herzegowina zuletzt in einem freundschaftlichen Länderspiel am 31. März 2015 gegenüber. Das Spiel endete 1:1 Unentschieden. Gegen Nordirland feierte die ÖFB-Auswahl am 12. Oktober 2005 im Rahmen der Qualifikation zur FIFA WM 2006 einen 2:0 Heimerfolg. Im Hinspiel musste sich das Nationalteam am 13. Oktober 2004 durch den Ausgleichstreffer in der 4. Minute der Nachspielzeit mit einem 3:3 begnügen.

Teamchef Franco Foda zu den beiden Gegnern in der UEFA Nations League: „Bosnien-Herzegowina und Nordirland sind zwei gute, attraktive Gegner. Nordirland hat eine sehr gute WM-Qualifikation gespielt, sind in den Play-Offs nur knapp an der Schweiz gescheitert. Sie spielen einen sehr schnellen, robusten Fußball, sehr zweikampfbetont. Bosnien-Herzegowina hat seit Beginn des Jahres mit Robert Prosinecki einen neuen Teamchef und spielt traditionell einen schönen, attraktiven Fußball, technisch sehr versiert. Sie sind eher eine Mannschaft, die auf das Spielerische Wert legt.“

Zum Stellenwert der UEFA Nations League stellt Foda fest: „Die Nations League hat für den gesamten ÖFB einen hohen Stellenwert. Wir werden die Sache sehr ernst nehmen, wollen in jedem Spiel immer das Optimum herausholen. Wir gehen mit dem Ziel heran den 1. Platz zu belegen.“

Die Bilanz gegen Bosnien-Herzegowina:
3 Spiele – 1 Sieg – 2 Unentschieden – 0 Niederlagen; Torverhältnis 4:2

Die Bilanz gegen Nordirland:
9 Spiele – 2 Siege – 3 Unentschieden – 4 Niederlagen; Torverhältnis 15:17

(PM)

Kategorien
Fussball

ÄHNLICHE ARTIKEL