[kom:pakt] Kitzbühel: Mayer triumphiert im Super-G

Federer serviert in Melbourne Berdych ab
Matthias Mayer in Kitzbühel 2017 © Philip Platzer/Red Bull Media House
Matthias Mayer in Kitzbühel 2017 © Philip Platzer/Red Bull Media House

Ski alpin: Abfahrts-Olympiasieger Matthias Mayer triumpherte am Freitag zum Auftakt des Kitzbühel-Wochenendes im Super-G. Es ist der erste Sieg des Kärntners nach einer Durststrecke von knapp zwei Jahren. Im Dezember 2015 hatte sich Mayer in Gröden schwere Verletzungen zugezogen und war erst vor sieben Wochen in den Weltcup zurückgekehrt. „Ein Kitzbühel-Sieg war ein Kindheitstraum. Nach dem schweren Sturz in Gröden ist das natürlich ein ganz besonderer Moment“, freute sich Mayer. Der Südtiroler Christof Innerhofer wurde mit neun Hundertstel Rückstand Zweiter vor dem Schweizer Beat Feuz (+0.44 Sekunden). Als zweitbester Österreicher belegte Max Franz Rang fünf (+0.59). Der Norweger Kjetil Jansrud, der die ersten drei Super-G der Saison für sich entscheiden konnte, musste sich mit Platz neun begnügen. Das Hahnenkamm-Wochenende wird am Samstag mit dem Abfahrtsklassiker (11.30 Uhr) fortgesetzt. Am Sonntag steht der Slalom am Ganslern-Hang auf dem Programm. Der erste Durchgang startet um 10.30 Uhr. ORF eins überträgt  beide Rennen live.

Tennis: Der Schweizer Roger Federer steht im Achtelfinale der Australian Open. Die ehemalige Nummer eins der Welt und 17-fache Grand-Slam-Sieger servierte den Tschechen Tomas Berdych 6:2, 6:4, 6:4 ab. Dominic Thiem absolviert sein Drittrundenspiel in der Nacht auf Samstag. Gegner ist der Franzose Benoit Paire. Australian Open Ergebnisse

Biathlon: Der 20 km Einzelbewerb in Antholz (ITA) verlief für Österreichs Biathlon-Herren nicht nach Wunsch. In Abwesenheit von Simon Eder, der nach überstandener Erkrankung erst kürzlich wieder ins Training eingestiegen ist, und Julian Eberhard, der auf den kräftezehrenden Einzelbewerb verzichtete, schaffte es kein ÖSV-Läufer in die Top-15. Zufrieden durfte lediglich Lorenz Wäger seine Langlaufskier abschnallen. Der 25-jährige Tiroler beendete das Rennen nach zwei Fehlern als bester Österreicher auf Rang 20 (+3:11,2 min.), Dominik Landertinger wurde mit vier Strafminuten 30. Der Sieg ging heute an den Russen Anton Shipulin, der 19 der 20 Scheiben traf, und sich bei strahlendem Sonnenschein vor dem Franzosen Martin Fourcade (+ 41 sec./2 Fehler) und dem Ukrainer Sergey Semenov (+56,8 sec./1) durchsetzen konnte.

Snowboard: Anna Gasser hat ihre beeindruckende Serie an Podestplätzen in dieser Saison nach vier Siegen und einem zweiten Rang auch beim Slopestyle-Weltcup in Laax (SUI) fortgesetzt! Die 25-jährige Kärntnerin wurde am Freitag in einem Finale auf höchstem Niveau mit 83,71 Punkten hinter der Finnin Enni Rukajärvi (84,83) starke Zweite.

Snowboard: Alle acht in der Qualifikation gestarteten ÖSV-Snowboardcrosser haben sich ein Finalticket für das zweite Weltcuprennen in dieser Saison am Samstag in Solitude (US-Bundesstaat Utah) gesichert.

Skeleton: Janine Flock fährt auf dem Olympia Bobrun St. Moritz-Celerina (SUI) auf Platz drei. „Es war ein interessantes, aber durchwachsenes Rennen. Was mich voll freut: Auch wenn es bei mir nicht 100-prozentig läuft, fetzt mein Material!“ Mirela Rahneva aus Kanada gewann den Weltcup-Bewerb mit einem Vorsprung von 1,83 Sekunden (!) vor Kendall Wesenberg aus den USA.

Volleyball: Die SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys wurde am Freitag beim Tabellenletzten UVC Weberzeile Ried im Innkreis seiner Favoritenrolle gerecht und feierte im 14. Saisonspiel in der DenizBank AG Volley League Men den neunten Sieg. Das Team von Trainer Igor Simuncic entging allerdings nur knapp einem 0:2-Satzrückstand, gewann schließlich 3:1 (23:25, 32:30, 25:20, 25:16). Ganze Meldung

Handball: Island hat bei der 25. Handball-Weltmeisterschaft der Männer in Frankreich das Achtelfinalticket gelöst. Dem Silbermedaillengewinner des Olympia-Turniers 2008 genügte am Donnerstag in Metz ein 27:27 (15:13) gegen Mazedonien, um sich vor den punktegleichen Tunesiern (43:34 vs. Angola) Platz vier in Gruppe B zu sichern. Ganze Meldung

Handball: Am Samstag startet die Rückrunde im WHA-Grunddurchgang. Serienmeister und Tabellenführer Hypo NÖ gastiert beim Vizemeister Union APG Korneuburg. Die Rollen könnten nicht klarer verteilt sein. Denn Korneuburg steht am Tabellenende, konnte erst am vergangenen Wochenende den ersten Sieg einfahren. Hypo NÖ würde mit dem elften Erfolg im elften Spiel die Führung auf die MGA Fivers ausbauen. Die Wienerinnen liegen zwei Punkte hinter den Südstädterinnen, sind am Wochenende spielfrei. Ganze Meldung

Der Donnerstag [kom:pakt]

Ski Alpin: Weltcup-Wertungen

Skispringen: Weltcup

Langlaufen: Weltcup

Nordische Kombination: Weltcup

Skicross: Weltcup

Eishockey: Erste Bank Eishockey Liga

tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

sky go Erste Liga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

Fußball-Ligen international: England, Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich

Europacup: UEFA Champions League, UEFA Europa League

(CHS/HAC/RED/PM/ÖVV/HAC)

Kategorien
Alles Sport

ÄHNLICHE ARTIKEL