[kom:pakt] Kitzbühel: Marsaglia Trainingsschnellster, Kriechmayr starker Dritter

Vonn in Cortina erneut voran
Vincent Kriechmayr (AUT) 2016 - FOTO © Kraft Foods Europe Services GmbH/GEPA pictures Christopher Kelemen
Vincent Kriechmayr (AUT) 2016 - FOTO © Kraft Foods Europe Services GmbH/GEPA pictures Christopher Kelemen

Ski alpin: Matteo Marsaglia hat im zweiten und letzten Training für den Abfahrtsklassiker ins Kitzbühel überraschend Bestzeit aufgestellt. Der Italiener war auf verkürzter Strecke eine Hundertstel schneller als Brice Roger (FRA). Dritter wurde Vincent Kriechmayr (+0,16), zweitbester Österreicher Daniel Danklmaier (+0,33). Routinier Hannes Reichelt belegte Rang acht (+0,39). Am Freitag steht auf der Streif um 13 Uhr der Super-G auf dem Programm. Die Abfahrt folgt 24 Stunden später. Abgeschlossen werden die Hahnenkamm-Rennen traditionell mit dem Salom am Sonntag (1. DG um 10.30 Uhr).

Ski alpin: Die legendäre Tofana in Cortina d`Ampezzo ist Schauplatz der nächsten drei Rennen des alpinen Skiweltcups der Damen. Die in Val d`Isere (FRA) abgesagte Abfahrt findet am Freitag (10.15 Uhr) statt. Samstag und Sonntag folgen eine weitere Abfahrt (10.00 Uhr) und ein Super-G (11.45 Uhr). Die beiden Trainings dominierte US-Star lindsey Vonn klar. Für die drei Bewerbe hat der Sportliche Leiter der ÖSV-Damen, Jürgen Kriechbaum, folgende Läuferinnen nominiert:    Christina Ager, Dajana Dengscherz, Ricarda Haaser, Cornelia Hütter, Christine Scheyer, Nicole Schmidhofer, Ramona Siebenhofer, Tamara Tippler, Anna Veith, Stephanie Venier.

Nordische Kombination: Am Wochenende finden in Chaux-Neuve (FRA) die nächsten beiden Weltcupbewerbe statt. Es stehen ein Einzelbewerb und ein Teamwettkampf auf der Großschanze am Programm. ÖSV-Aufgebot: Bernhard Gruber, Mario Seidl, Lukas Klapfer, Franz-Josef Rehrl, Mika Vermeulen, Lukas Greiderer und Willi Denifl.

Snowboard: Das Wetterpech bleibt den Veranstaltern des Slopestyle-Weltcups in Laax (SUI) treu. Am Donnerstag musste bereits den dritten Tag hintereinander die Qualifikation aufgrund starken Schneefalls und heftiger Sturmböen abgesagt werden. Jetzt verbleibt nur noch der morgige Freitag, um beim dritten Saisonbewerb in dieser Disziplin doch noch ein Ergebnis zustande zu bringen. Der ÖSV ist in der Schweiz mit Anna Gasser, Philipp Kundratitz, Alois Lindmoser und Clemens Millauer vertreten.

Skeleton: Das Ziel für Janine Flock beim Weltcupfinale in Königssee (GER) ist klar: „Gute Punkte machen und mir den letzten Feinschliff für meine zweiten Olympischen Spiele holen.“ Am Freitag (1. Lauf 9 Uhr, 2. Lauf 10.30 live auf ORF Sport+) gibt es zum letzten Mal in dieser Saison 225 Punkte für den Sieg zu holen. Die zweifache Saisonsiegerin Flock, die im Gesamtweltcup auf Rang 8 liegt, will sich dort außerdem für ihr mäßiges WM-Resultat (Platz 11) aus dem Vorjahr rehabilitieren. „Ich mag diese Bahn. Es gibt zwei Schlüsselstellen, die man gut treffen und konsequent durchziehen muss. Im Training ist mir das schon ganz gut gelungen.“

Eishockey: Die Erste Bank Eishockey Liga wird am Freitag mit fünf Spielen fortgesetzt, auch am Samstag stehen zwei Partien am Programm. Der HC TWK Innsbruck könnte vorzeitig die Playoffs fixieren und die Vienna Capitals Platz 1 und die Champions Hockey League Teilnahme 2018/19.

Der Mittwoch [kom:pakt]

Skisport: Wertungen

Formel 1: Ergebnisse, WM-Stand, Kalender

Tennis: Turniere Ergebnisse

tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

sky go Erste Liga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

Fußball-Ligen international: England, Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich

Europacup: UEFA Champions League, UEFA Europa League

Erste Bank Eishockey-Liga: Spielplan, Ergebnisse

Biathlon: Ergebnisse, Wertungen

[PM/RED]

Kategorien
Alles Sport - Presseinfo

ÄHNLICHE ARTIKEL