Kitzbühel-Slalom: Kristoffersen siegt vor Hirscher

Nur drei Hundertstel entscheiden
Henrik Kristoffersen 2015 © Kraft Foods Europe Services GmbH / GEPA pictures Mario Kneisl
Henrik Kristoffersen 2015 © Kraft Foods Europe Services GmbH / GEPA pictures Mario Kneisl

Henrik Kristoffersen sicherte sich am Sonntag auch den Kitzbühel-Slalom! Der Norweger gewann in 1:43.96 Minuten, war damit lediglich 3 Hundertstel schneller als  Marcel Hirscher. Fritz Dopfer (GER/0,45 Sekunden), der Halbzeitführende, belegte Rang drei. 

Kristoffersen schaffte als erster Läufer das Kunststück, in Kitzbühel vom 12. Platz nach dem ersten Lauf noch auf Rang eins zu gelangen und verblüffte sich damit selbst: „Von Platz zwölf zum Sieg, was ist da los? Es ist unglaublich.“  Kristoffersen hat es außerdem als Erster geschafft, die Klassiker Adelboden, Wengen und Kitzbühel hintereinander zu gewinnen.

Henrik Kristoffersen im ORF: „Von Platz zwölf zum Sieg, was ist da los? Es ist unglaublich.“

Im Gesamtweltcup liegt der 21-Jährige, der nun fünf von bislang sechs Saison-Slaloms für sich entschieden hat, nur noch 118 Punkte hinter Hirscher. Der Österreicher wiederum hat nur noch 27 Zähler Rückstand auf Aksel Lund Svindal, für den die Saison seit seinem Sturz am Samstag auf der Streif zu Ende ist. Ob die „Große Kristallkugel“ nun ein Thema für ihn sei, darauf wollte sich Kristoffersen nicht wirklich festlegen: „Marcel ist im Riesentorlauf stark und hat auch im Super G 100 Punkte gemacht…“ Für Hirscher, nach dem 1. Lauf Vierter, war der Podestplatz sehr wichtig: „Ich bin vom Erfolg verwöhnt. Da beginnt man leicht zu grübeln, wenn es einmal nicht nach Wunsch läuft. Deshalb bin ich über diesen zweiten Platz vor Schladming wirklich happy.“

Ergebnis Slalom Kitzbühel

Ergebnis Abfahrt Kitzbühel

Ergebnis Super-G Kitzbühel

Ergebnis Kombination Kitzbühel

Ski-Preisgeldrangliste: Damen, Herren

Ski-Weltcup-Kalender Damen und Herren

Ski-Weltcup-Wertungen

(CHS)

Kategorien
Presseinfo und PR

ÄHNLICHE ARTIKEL