Hypo NÖ gegen Eggenburg souverän

WHA
FOTO © Hypo NÖ/Heinz Starka
FOTO © Hypo NÖ/Heinz Starka

Das WHA-Spitzentrio wurde in der 13. Runde seiner Favoritenrolle gerecht. Der UHC Müllner Bau Stockerau schlug am Samstag die Damen des ATV Trofaiach souverän 34:18 (19:9). Der HC Sparkasse BW Feldkirch hatte mit dem ROOMZ HOTELS ZV Handball Wr. Neustadt härter zu kämpfen, gewann aber nach Pausenrückstand (10:11) noch 23:19. Am Sonntag schlug Serienmeister Hypo NÖ den UHC Eggenburg ohne die erkrankten Spielerinnen Gorica Acimovic (Bild) und Elena Berlini 26:13 (14:9). Die Südstädterinnen führen somit die Tabelle weiterhin einen Punkt vor Stockerau und Feldkirch an. Die Südstädterinnen führen somit die Tabelle weiterhin einen Punkt vor Stockerau und Feldkirch an. Ganze Meldung

(im Auftrag des ÖHB)

Kategorien
Handball ÖHB-News
Keine Kommentare

Antwort verfassen

ÄHNLICHE ARTIKEL