[kom:pakt] Hirscher feiert Premieren-Sieg in Wengen

53. Weltcuperfolg des Salzburgers
Marcel Hirscher 2017 - FOTO © GEPA pictures/ Raiffeisen
Marcel Hirscher 2017 - FOTO © GEPA pictures/ Raiffeisen

Ski: Marcel Hirscher ist weiterhin nicht zu stoppen! Am Sonntag gewann der Salzburger nun auch erstmals den Slalom von Wengen, verwies dabei Henrik Kristoffersen (NOR/+0,93) und Andre Myhrer (SWE) auf die weiteren Podestplätze. Es ist Hirschers 5. Torlauf-Sieg in Serie und sein insgesamt 53. im Weltcup. FIS-SKI Ergebnis

Ski: Platz eins, zwei und drei für Italien! Sofia Goggia gewann in Bad Kleinkirchheim die Abfahrt vor Federica Brignone und Nadia Fanchini. Beste Österreicherin Anna Veith als Achte (+2,03). FIS-SKI Ergebnis

Skifliegen: Zweites Skifliegen am Kulm wetterbedingt abgesagt! Nach der Qualifikation ist am Sonntag auch der Skiflug-Weltcup-Bewerb auf dem Kulm abgesagt worden. Anhaltend starker Wind hat eine Austragung der zweiten Konkurrenz in Bad Mitterndorf nicht zugelassen. Die ÖSV-Adler bereiten sich nun auf die Skiflug-WM in Oberstdorf (GER) kommende Woche vor.

Nordische Kombination: Lukas Klapfer sprintete am Sonntag im zweiten Einzelbewerb von Val di Fiemme zum zweiten Platz. Der Steirer musste sich nur dem Norweger Jan Schmid um 8 Sekunden geschlagen geben. Auf Platz 3 landete der Deutsche Fabian Riessle (+8,3sek).

Biathlon: Österreichs Biathlon-Herren blieb zum Abschluss der Weltcupbewerbe in Ruhpolding ein Spitzenplatz verwehrt. Simon Eder, der zweimal in die Strafrunde musste, belegte im 15 km Massenstart als bester Österreicher Rang 12. Julian Eberhard und Dominik Landertinger, die je drei Fehler verzeichneten, landeten auf den Rängen 17 und 26. Der Sieg ging an den Norweger Johannes Thingnes Bö (1 Fehler), der 4,5 Sekunden vor dem Franzosen Martin Fourcade seinen sechsten Saisonsieg feierte. Dritter wurde Fourcades fehlerfreier Landsmann Antonin Guigonnat (+8,4 sec.). Simon Eder: „Es war so hart heute. Auf der zweiten Runde habe ich schneller laufen müssen, als ich eigentlich kann. Dafür konnte ich das Loch zumachen. Von da an war ich aber mit der Belastung immer etwas drüber und am Schießstand steht es dann ständig auf des Messers Schneide. Ich bin echt zufrieden, dass ich es stehend mit einem Fehler hingekriegt habe. Ein zwölfter Platz ist das schlechteste Ergebnis hier in Ruhpolding. Natürlich will man weiter nach vorne oder auf das Podest, aber man muss die Dinge richtig einordnen. Die Richtung stimmt.“

Skicross: Adam Kappacher hat am Sonntag als Dritter des kleinen Finales mit Gesamtrang sieben für die beste Platzierung aus rot-weiß-roter Sicht beim zweiten Weltcup-Rennen an diesem Wochenende in Idre Fjäll (SWE) gesorgt. Der Steirer Robert Winkler erreichte das Viertelfinale und bestätigte als Elfter seine Leistung vom Samstag, als er guter Achter geworden war. Der Tiroler Christoph Wahrstötter kam in seinem Viertelfinal-Heat zu Sturz und landete im Endklassement an der 15. Stelle. Für den Tiroler Thomas Zangerl (21.) und den Niederösterreicher Johannes Aujesky (30.) war das Rennen nach der Auftaktrunde vorbei. Den Sieg holte sich der französische Olympiasieger Jean Frederic Chapuis vor dem Schweizer Alex Fiva und seinem Landsmann Jonas Devouassoux. Aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen mit Schneefall und starkem Wind wurde das Damen-Rennen abgesagt und als Endresultat das Ergebnis aus der Qualifikation herangezogen. Demnach ging der Sieg an die Schwedin Sandra Näslund vor der Schweizerin Fanny Smith und der Deutschen Heidi Zacher. Die Steirerin Katrin Ofner belegte Rang 16, die Oberösterreicherin Andrea Limbacher wurde 21.

Der Samstag [kom:pakt]

(PM/RED)

Kategorien
Alles Sport - Presseinfo

ÄHNLICHE ARTIKEL