Bekommt Portugal seinen nächsten Superstar?

Fußball-WM ab 14. Juni in Russland

Cristiano Ronaldo spielt in Russland seine vermutlich letzteWeltmeisterschaft. Statt sich weiterhin nur auf die Fähigkeiten desWeltfußballers zu verlassen, bringt sich in Portugal schon eine Reihe junger Talente in Stellung. Eines von ihnen ist Gonçalo Guedes. In Russland könnte er den Schritt vom Talent zum Leistungsträger gehen.

Neben Top-Stars wie Lionel Messi, Cristiano Ronaldo oder Antoine Griezmann stehen bei der WM in Russland, die am 14. Juni startet, auch wieder zahlreiche vielversprechende Talente im Fokus. Dazu gehört auch der Portugiese Gonçalo Guedes, der momentan von PSG an den FC Valencia ausgeliehen ist. Dort spielte der erst 21-Jährige eine starke Saison auf der linken Außenbahn und markierte dabei fünf Treffer sowie elf Vorlagen. Sein Marktwert wird mittlerweile auf 40 Millionen Euro beziffert.

Von der WM in PSG-Startelf?

Europäische Topklubs dürfen sich allerdings kaum Hoffnungen auf eine Verpflichtung von  Portugal-Juwel machen. Denn Paris Saint-Germain löste Guedes bereits 2017  für rund 30 Millionen Euro von Benfica Lissabon los. Nach einem Jahr Ausleihe an den FC Valencia wird der Portugiese aller Wahrscheinlichkeit nach ab kommender Saison im Prinzenpark auflaufen. Man darf gespannt sein, ob sich der 21-Jährige in der Pariser Millionentruppe durchsetzen kann. Neo-Trainer Thomas Tuchel ist jedenfalls seit seinen Dortmunder Tagen dafür bekannt, junge Spieler schnell und kompetent in ein Team integrieren zu können.

Die Weltmeisterschaft als Prüfstein

Die kommende Weltmeisterschaft könnte ein erster Fingerzeig sein, ob Guedes den Erwartungen gerecht werden und sich auf der großen Bühne des Weltfußballs beweisen kann. Das Team des amtierenden Europameisters und derzeitigen Weltranglisten-Vierten ist gespickt mit Top-Spielern, die Konkurrenz enorm. Auf der Habenseite hat Guedes eine überzeugende Saison in Spanien. Sogar Champions-League-Sieger Real Madrid soll sich schon um die Dienste Guedes’ bemüht haben.

Das könnten die Newcomer-Stars der WM werden

Doch nicht nur Guedes wird in Russland im Fokus stehen. Das Wettportal Interwetten hat die sieben aussichtsreichsten Newcomer der 32 WM-Kader genauer unter die Lupe genommen. Neben Guedes sticht dabei besonders Lazio-Rom-Star Sergej Milinkovic-Savic ins Auge. Der 23-Jährige bringt es auf einen Marktwert von 70 Millionen Euro. Manchester United soll kurz vor einer Verpflichtung des Serben stehen. Er könnte bei der WM zum Schlüsselspieler seines Teams avancieren.

Auch zwei Bundesliga-Legionäre haben es in das Ranking geschafft. Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart steht im Aufgebot von Titel-Kandidat Frankreich. Falls es der Innenverteidiger in die Startelf schafft, sollte auch sein Marktwert einen deutlichen Anstieg verzeichnen. Der Schweizer Denis Zakaria ist als defensiver Mittelfeldspieler Leistungsträger bei Borussia Mönchengladbach. Er deutete schon im April an, zumindest noch eine Saison bei den Fohlen bleiben zu wollen.

 

 

 

 

[IMP]

Kategorien
Fussball - Presseinfo
Keine Kommentare

Antwort verfassen

*

*

ÄHNLICHE ARTIKEL