Amstetten bezwingt Weiz, Tröthann in Scorerwertung wieder voran

DenizBank AG Volley League
SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys 2017 © Peter Maurer
SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys 2017 © Peter Maurer

Die SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys setzte sich im einzigen DenizBank AG Volley League-Duell dieses Wochenendes durch, gewann beim VBC TLC Weiz 3:1 (25:22, 21:25, 25:22, 25:19) und verbesserte sich auf den dritten Tabellenplatz hinter Tabellenführer SK Posojilnica Aich/Dob und dem UVC Holding Graz. Nur einen Punkt dahinter rangiert die Union Raiffeisen Waldviertel. Die Nordmänner haben zwei Spiele weniger ausgetragen als die Grazer und Amstettner.

Die Weizer machten in den vier Sätzen mit 41 Angriffspunkten drei mehr als ihre Gegner. Auch bei den Blocks (12:9) hatten die Hausherren die Nase vorne. Bei den Assen war hingegen Amstetten mit 12:6 deutlich im Vorteil. Die Niederösterreicher begingen zudem weiniger Eigenfehler (29:38). Topscorer waren Grzegorz Szumielewicz und Alexander Bauer (je 14 Punkte) bzw. Thomas Tröthann (20) und Max Landfahrer (11). Tröthann liegt in der DenizBank AG Volley League-Scorerwertung wieder voran, hält bei 288 Punkten. Waldviertels Matiss Gabdullins folgt knapp dahinter mit 285 Zählern. Ganze Meldung

(im Auftrag des ÖVV)

Kategorien
Volleyball ÖVV-News
Keine Kommentare

Antwort verfassen

*

*

ÄHNLICHE ARTIKEL