Aich/Dob lässt Klagenfurt keine Chance

DenizBank AG Volley League
© SK Posojilnica Aich/Dob
© SK Posojilnica Aich/Dob

Tabellenführer SK Posojilnica Aich/Dob wurde in der DenizBank AG Volley League Men seiner Favoritenrolle gegen den VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt gerecht, gewann am Samstag das Kärntner Derby vor eigenem Publikum souverän mit 3:0 (25:10, 25:13, 25:23). 36:18-Angriffspunkte, 8:5-Asse und 13:4-Blockpunkte sprechen eine deutliche Sprache. Ganze Meldung

Bei den Damen hat der UVC Holding Graz den Austrian Volley League-Grunddurchgang gewonnen, sicherte sich durch einen 3:0 (25:8, 25:6, 25:18)-Erfolg im Steiermark-Derby beim Schlusslicht TSV Sparkasse Hartberg Platz eins. Rang zwei ging an die SG Kelag Klagenfurt. Die Wildcats fertigten den VBV Trofaiach-Eisenerz 3:0 (25:12, 25:21, 25:17) ab und haben damit wie Graz das Halbfinalticket gebucht. ASKÖ Linz/Steg hätte einen Punkt gegen Serienmeister SG VB NÖ Sokol/Post benötigt, um den Grunddurchgang vor Klagenfurt abzuschließen, zog jedoch mit 1:3 (15:25, 21:25, 30:28, 19:25) den Kürzeren. Für Sokol/Post war es der erste Sieg nach vier Niederlagen in Folge. Ganze Meldung

Im Viertelfinale trifft Linz-Steg auf die SG Prinz Brunnenbau Volleys Perg/Schwertberg, die durch ein 3:0 (25:19, 25:15, 25:17) über die TI-Fun-Box-Volley den sechsten Sieg in Folge einfahren konnte. Sokol/Post kämpft gegen den VC Tirol, 3:0 (25:22, 25:19, 25:20)-Sieger über die PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg, um einen Platz im Halbfinale. Die Viertelfinalserien (best-of-3) stehen bereits in der kommenden Woche auf dem Programm.

(im Auftrag des ÖVV)

Kategorien
Volleyball ÖVV-News
Keine Kommentare

Antwort verfassen

ÄHNLICHE ARTIKEL