Wo sind die echten Rapidler?

EINWURF von Wolfgang Wiederstein
FOTO © GEPA pictures/ Wien Energie
FOTO © GEPA pictures/ Wien Energie

Rapid ist bemüht, langsam, aber sicher die Fronten zu klären. Im Kampf gegen den Abstieg ist der zweite Sieg gelungen, Sportdirektor Freddy Bickel hat sich endlich deklariert, er wird im Sommer zurücktreten. Ein Nachfolger muss gefunden werden, Ein Name, der immer wieder fällt, ist Zoran Barisic. „Ich bin keiner, der sich selbst ins Spiel bringt“, sagt er. Das überlasse er lieber einem Michael Konsel oder Heimo Pfeifenberger. „Rapid wäre natürlich reizvoll“, meint Barisic. „Aber auch viel Arbeit.“ Baustellen würde es genug geben. „Vielleicht denken einige darüber nach: Lieber Deutsche oder Schweizer genommen zu haben, als echte Rapidler.“

Kategorien
Einwurf von Wolfgang Wiederstein

ÄHNLICHE ARTIKEL