Sturm-Sieg in Ried

1:0-Auswärtserfolg der Steirer
© GEPA pictures/ Wien Energie
© GEPA pictures/ Wien Energie

Zum Auftakt der 24. Bundesliga-Runde setzte sich am Samstag Sturm Graz in Ried mit 1:0 durch. Das Tor erzielte Kienast in der 88. Minute.

Sky-Stimmen:

Paul Gludovatz (Trainer SV Ried) …über den Schiedsrichter: „Es verdirbt mir die berufliche Freude, wenn es zu Ungleichgewichtungen kommt. Es war spürbar, dass wir schon vor dem Gegentor benachteiligt wurden. Es ist schwierig, wenn man gegen 12 Leute spielt, dem Gegner zum Sieg zu gratulieren.“

…über das Spiel: „Wenn man nicht die fußballerischen Qualitäten hat, um hier zu Hause möglichst viele Tore zu erzielen und offensiv zu agieren, dann wäre ein 0:0 ok gewesen.“

Franco Foda (Trainer Sturm Graz) …über das Spiel: „Wenn man so spät ein Tor erzielt, dann ist immer etwas Glück dabei. Ich hatte schon im Spiel das Gefühl, man hätte Foul pfeifen können. Das hat sich auch im Nachhinein bestätigt. Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen, aber von beiden Mannschaften kein gutes Spiel. In der zweiten Halbzeit haben wir es besser gemacht. Insgesamt hatten wir über die 90 Minuten die besseren Tormöglichkeiten. Beim letzten Spiel haben wir durch eine klare Abseitsposition das Spiel verloren. Heute haben wir durch eine Situation mit einem Foulspiel gewonnen. Auf Grund der Chancen, war der Sieg nicht unverdient.“

…über seine Situation: „In einem Traditionsverein gibt es immer Unruhe, wenn die Punkte fehlen. Das wichtige ist, dass man ruhig weiterarbeitet und sich auf das wesentliche konzentriert.“

24. Bundesliga-Runde, Samstag:

Ried – Sturm Graz 0:1 (0:0)
Keine Sorgen Arena, SR Heiss
Tor: Kienast (88.)
Gelbrot: Antonitsch (94./Ried)

Altach – Admira 1:2 (1:0)
Cashpoint Arena, Lechner
Tore: Aigner (28.) bzw. Ayyildiz (61.), Schößwendter (88.)

Mattersburg – WAC 1:1 (0:1)
Pappelstadion, Jäger
Tore: Bürger (87./Elfmeter) bzw. Seidl (10.)

Sonntag:
Rapid – Grödig, 14 Uhr
Salzburg – Austria, 16:30 Uhr

TABELLE

(PM/RED)

Kategorien
Fussball

ÄHNLICHE ARTIKEL