Siege für Austria, Sturm und Altach

Erste Saison-Niederlage für Salzburg
© FC Red Bull Salzburg Picture Database/GEPA pictures Hans Oberländer
© FC Red Bull Salzburg Picture Database/GEPA pictures Hans Oberländer

Sturm Graz bleibt in der tipico Bundesliga ohne Punkteverlust! Die Steirer gewannen am Sonntag auch gegen Meister Red Bull Salzburg, siegten durch ein Tor von Alar (52.) vor 15.000 Zusehern mit 1:0. Während Sturm somit die Tabellenführung festigte, war es für Salzburg die erste Saisonniederlage. Auch die Austria ist weiterhin in Fahrt. Die Violetten gewannen in der Südstadt gegen die Admira mit 3:1. Pires (28.), Maier (48./Eigentor), Lee (76.) bzw. Kalajdzic (88.) schossen die Tore. Altach schlug Mattersburg daheim mit 1:0. Der Treffer der Vorarlberger resultierte aus einem Eigentor von Novak (20.). Bereits am Samstag hatte sich Rapid gegen den LASK mit 1:0 behauptet und der WAC St. Pölten mit 2:1 besiegt.

Sky-Stimmen:

Franco Foda (Trainer SK Puntigamer Sturm Graz):
…über das Spiel: „Es war ein sehr intensives Spiel von beiden Mannschaften, mit wenigen Tormöglichkeiten, vor allem in der ersten Halbzeit auf beiden Seiten. Wir waren defensiv top organisiert, haben im Zentrum die Räume geschlossen. Riesengroßes Kompliment an meine Spieler.“

…über mögliche Meisterambitionen seiner Mannschaft: „Das Problem ist, dass es noch dreißig Spieltage gibt.“

Marco Rose (Trainer FC Red Bull Salzburg):
…über das Spiel: „Wir hätten schon gerne gewonnen. Meine Mannschaft hat heute eine gute Mentalität an den Tag gelegt. Ich glaube, hier in Graz bei den Temperaturen mit einem Spiel am Donnerstag haben die Jungs viel probiert. Am Ende haben wir einen Fehler gemacht, der zum 1:0 bestraft wurde. Dann haben wir die letzten zwanzig Minuten noch einmal richtig Druck gemacht, sind nicht zum Torerfolg gekommen und haben deswegen 1:0 verloren.“

…über die Meisterschaft und Sturm als Konkurrent: „Interessiert euch das wirklich? Ich meine, wir sind ja eh schon Meister. Das sagt ihr ja zumindest immer. Wir wissen, dass Sturm eine gute Mannschaft hat, und nicht nur Sturm.“

Thorsten Fink (Trainer FK Austria Wien):
…über das Spiel: „Es gibt schon noch einiges, was man besser machen kann. Aber ich denke, nach dem Spiel am Donnerstag und den letzten Wochen war es ein ordentliches Spiel von uns. Nur die erste Viertelstunde hatten wir Probleme. Wir haben uns dann irgendwie freigeschwommen.“

Damir Buric (Trainer FC Flyeralarm Admira):
…über das Spiel und was der Admira gefehlt hat: „Die Kaltschnäuzigkeit von der Austria. Wir haben auch ein richtig gutes Spiel gemacht und sehr viele Chancen herausgespielt. Eigentlich macht die Austria einen Konter nach dem Eckball, dann kommt der zweite und dann haben sie auch das Tor gemacht. Auf der anderen Seite muss man auch sagen, heute hat Pires ein fantastisches Spiel gemacht.“

Goran Djuricin (Trainer SK Rapid Wien) am Samstag:
…über das Spiel: „Jeder Sieg ist Gold. Wir sind, glaube ich, alle sehr erleichtert. Heute hat es wieder einmal gepasst mit dem Positionsspiel. Die Positionen und die Aufgaben waren klarer aufgeteilt mit Ljubicic und Schwab. Schwab haben wir ein paar Meter weiter vorne gelassen. Er hat heute eine hervorragende Partie gemacht. Dejan Ljubicic hat eine ganz tolle Partie gemacht, dafür, dass er das erste Mal von Anfang an in der Bundesliga gespielt hat. Ich möchte die ganze Mannschaft loben. Wir haben Moral bewiesen, wir haben Vollgas gegeben. Wir sind in die Zweikämpfe gegangen, so wie es sich gehört, sind teilweise sehr gut nach vorne gegangen und haben uns einige Chancen herausgespielt. Aufgrund der Chancen denke ich, dass der Sieg in Ordnung geht.“

tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

Kategorien
Fussball

ÄHNLICHE ARTIKEL