Rapid nimmt in St. Pölten nächsten Anlauf auf ersten Sieg 2017

27. Runde tipico Bundesliga
© GEPA pictures/ Wien Energie
© GEPA pictures/ Wien Energie

Zum Auftakt der 27. Runde der tipico Bundesliga am Samstag um 16 Uhr steht der Rekordmeister im Mittelpunkt: Rapid ist zu Gast in St. Pölten. Die Mannschaft von Trainer Damir Canadi kommt im Frühjahr einfach nicht in Fahrt, sammelte in sechs Spielen lediglich drei Punkte uns ist nur noch Siebenter. Noch weiter abzurutschen, ist an diesem Spieltag zwar nicht möglich, aber der SKN kann mit einem Heimerfolg gleichziehen.

„Wir haben das Vergangene abgehakt, die Zeit zur Analyse genützt und konzentrieren uns nun voll auf St. Pölten“, so Rapid-Cheftrainer Damir Canadi, dessen Team am kommenden Mittwoch erneut in der niederösterreichischen Landeshauptstadt antritt. Denn dann steht das Viertelfinale im ÖFB-Samsung-Cup auf dem Programm. „Daran denken wir aber noch nicht. Wir sollten zunächst den ersten Schritt setzen und dieser findet in der tipico Bundesliga statt“, hält Damir Canadi fest. „Die Situation ist für uns alle nicht angenehm, aber hier werden wir mit Ruhe und konzentrierter Arbeit wieder herauskommen. Wir arbeiten an einem nachhaltigen Erfolg für die Mannschaft, für den Verein und dieses Ziel verlieren wir nicht aus den Augen.“

Im Anschluss folgt ab 18 Uhr das Kellerderby: der SV Mattersburg empfängt Schlusslicht SV Ried. Die Teams trennt ein Punkt. Den Innviertlern gelang in der vergangenen Runde der erste Sieg 2017. Gegen das im Frühjahr starke Team von Gerald Baumgartner soll gleich der nächste folgen. In höhere Gefilde geht es bei den beiden Parallelspielen: die Wiener Austria empfängt die Admira und Sturm Graz den WAC. Austria und Sturm liefern einander ein Fernduell um die Europa League-Plätze, die Admira und der WAC um Rang 5.

Am Sonntag folgt das Topspiel der Runde: der SCR Altach empfängt Red Bull Salzburg. Während die Vorarlberger, das Überraschungsteam der Herbstsaison, einen durchwachsenen Start ins neue Jahr erleben, strotzen die Salzburger nur so vor Selbstvertrauen. Mit fünf Siegen aus sechs Spielen und zuletzt einer dominanten Leistung beim 5:0-Erfolg über die Austria scheint der Serienmeister auf dem Weg zum erneuten Titel zu sein. „Altach ist sehr gefährlich im Konter und das beste Heimteam der Liga. Wir brauchen eine sehr gute Leistung. Meine Spieler wissen, dass ich niemals darüber spreche, wie viele Punkte wir vorne liegen, wie groß der Abstand sein könnte. Derartige Berechnungen stelle ich nicht an, wir beschäftigen uns nur mit dem kommenden Match und wollen die drei Punkte einfahren“, stellt Salzburg-Coach Oscar Garcia klar.

Sky zeigt wie gewohnt alle Spiele live.

tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

[PM/RED]

Kategorien
Fussball - Presseinfo

ÄHNLICHE ARTIKEL