Rapid im Abstiegskampf: Trendumkehr gegen Altach?

29. Runde der tipico Bundesliga
SK Rapid 2016 © GEPA pictures/ Wien Energie
SK Rapid 2016 © GEPA pictures/ Wien Energie

Der souveräne Tabellenführer aus Salzburg eröffnet die 29. Runde der tipico Bundesliga am Samstag in Wolfsberg beim WAC. Die Kärntner wollen den sechsten Tabellenplatz absichern, um nicht mehr in den Abstiegskampf hineinzugeraten, doch mit den Salzburgern steht dem Team von Trainer Heimo Pfeifenberger die denkbar schwerste Aufgabe bevor: der regierende Meister ist im neuen Jahr weiterhin ungeschlagen und konnte nach dem 1:1 „Ausrutscher“ gegen die Admira in den letzten drei Runden die drei engsten Verfolger besiegen und distanzieren.

Ab 18.00 Uhr folgt dann die Sky Konferenz. Alle Augen richten sich dabei wieder einmal auf den Rekordmeister – der SK Rapid empfängt den SCR Altach. Die Wiener stehen dabei im Duell der beiden Ex-Klubs von Damir Canadi enorm unter Druck, endlich den ersten Ligasieg im Frühjahr und wichtige Punkte im Abstiegskampf einzufahren. Dabei liegt es an Interimstrainer Goran Djuricin, Rapid so schnell wie möglich wieder auf Kurs zu bringen. Für die von Martin Scherb trainierten Gäste wiederum geht es darum, den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen. Auch das drittplatzierte Team, Sturm Graz, ist in der Konferenz gegen die SV Ried im Einsatz. Für beide Teams steht viel auf dem Spiel – Graz will den Sieg im Kampf um Europa, die Rieder wollen auf den Erfolg gegen Rapid aufbauen und näher an den rettenden neunten Platz heranrücken. Im dritten Spiel der Konferenz empfängt die Admira den SKN St. Pölten. Die Admira ist auf Rang 5 voraussichtlich alle Abstiegssorgen los, während die Gäste mitten im Abstiegskampf stecken und nach dem Sieg bei der Austria vergangene Runde den zweiten Auswärtserfolg in Serie feiern wollen.

Am Sonntag empfängt dann der SV Mattersburg Austria Wien zu ungewohnter Uhrzeit – Sky Kunden sehen die Partie bereits ab 14.30 Uhr auf Sky Sport Austria HD. Das Duell des Neunten gegen den Vierten findet dabei unter ungewöhnlichen Vorzeichen statt: während die Gäste aus der Bundeshauptstadt nach drei Liganiederlagen in Serie und dem Pokalaus gegen die Admira im Kampf um Europa straucheln, zeigen die Mattersburger im Abstiegskampf auf. Die Burgenländer konnten unter Trainer Baumgartner schon fünf Siege im neuen Jahr feiern, davon zuletzt zwei in Serie. Damit holten die Gastgeber in acht Frühjahrsrunden bereits mehr Punkte als im gesamten Herbst und wollen auch gegen die Austria den Aufwärtstrend bestätigen.

Rapid Wien geht es also vor dieser Runde gar nicht gut. Das neue Stadion und der prall gefüllte Trophäenschrank sind das einzige, was bei den Hütteldorfern derzeit noch glänzt. 10 Jahre nach der 32. Meisterschaft der Vereinsgeschichte steckt der Traditionsklub auf einmal im Abstiegskampf. Eine Infografik geht dem steilen Absturz der Grünen auf den Grund: Hier klicken

Samstag, 15. April 2017
15.30 Uhr
RZ Pellets WAC – FC Red Bull Salzburg, Sky Sport Austria HD

18.00 Uhr
SK Rapid Wien – CASHPOINT SCR Altach , Sky Sport 5 HD
FC Flyeralarm Admira – SKN St. Pölten, Sky Sport 7 HD
SK Puntigamer Sturm Graz – SV Guntamatic Ried, Sky Sport 6 HD
Ebenfalls ab 18.00 Uhr die Konferenz auf Sky Sport Austria HD

20.30 Uhr
„Alle Spiele, alle Tore”, Sky Sport Austria HD

Sonntag, 16. April 2017
14.30 Uhr
SV Mattersburg – FK Austria Wien, Sky Sport Austria HD

tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

(PM/RED)

Kategorien
Fussball

ÄHNLICHE ARTIKEL