ÖVV-Teamspielerin Sabrina Müller vor Comeback

Sabrina Müller könnte vor einem Comeback stehen! Die ÖVV-Teamspielerin hatte sich am 9. Jänner beim letzten EM-Qualifikationsspiel in Schönenwerd bei Österreichs 3:2-Sieg über die Schweiz den 4. Mittelhandknochen an...
ÖVV-Damen 2018 - FOTO © ÖVV/Leo Hagen
ÖVV-Damen 2018 - FOTO © ÖVV/Leo Hagen

Sabrina Müller könnte vor einem Comeback stehen! Die ÖVV-Teamspielerin hatte sich am 9. Jänner beim letzten EM-Qualifikationsspiel in Schönenwerd bei Österreichs 3:2-Sieg über die Schweiz den 4. Mittelhandknochen an der linken Hand verletzt und wurde am 11. Jänner im Rudolfiner Haus in Wien von Dr. Lukas Brandner operiert. Nun winkt ihr ein Einsatz beim Final6 des XLIV Copa de La Reina in Las Palmas auf Gran Canaria.

Winkt, denn ganz fix ist es noch nicht. Müller: „Seit zwei Tagen trainiere ich wieder voll mit Block und allem, was dazu gehört. Im Training war ich – mit Schiene – auch immer in der Grundformation, aber ich weiß noch nicht, ob sich der Trainer dazu entscheiden wird, mich schon einzusetzen.“ Ihr Klub, Avarca de Menorca, hoffe jedenfalls gegen Feel Volley Alcobendas (1:3-Niederlage im 1. Saisonduell) „das Semifinale zu erreichen“. Ganze Meldung

(im Auftrag des ÖVV)

Kategorien
Volleyball ÖVV-News

ÄHNLICHE ARTIKEL