Kraft: „Will an Erfolge anknüpfen!“

Weltcupauftakt der Skispringer in Wisla
Stefan Kraft 2017 © JumpandReach
Stefan Kraft 2017 © JumpandReach

Österreichs Skispringer starten am Wochenende im polnischen Wisla in die neue Saison. Für die ÖSV-Springer stehen nach der Qualifikation am Freitag, am Samstag ein Teambewerb und am Sonntag das erste Einzelspringen auf dem Programm. Cheftrainer Heinz Kuttin durfte sieben Sportler für den Weltcupauftakt nominieren. Am Donnerstag ging es Stefan Kraft, Michael Hayböck, Manuel Fettner, Markus Schiffner, Manuel Poppinger, Clemens Aigner und Daniel Huber nach Polen.

Die Schneeproduktion auf der Adam Malysz-Schanze ist bereits vor mehreren Wochen angelaufen, womit der Auftakt von dieser Seite gesichert ist. Angeführt wird das ÖSV-Team von Weltcup-Titelverteidiger und Doppelweltmeister Stefan Kraft. „Auch wenn es schwierig werden wird, ist es mein Ziel an die Erfolge vom letzten Winter anzuknüpfen,“ gibt der Salzburger zu Protokoll. „Ich weiß aber auch, dass ich heuer noch besser Springen muss als im letzten Jahr, das Skispringen entwickelt sich ständig weiter. Für Wisla ist das Wichtigste, erst einmal den Wettkampfrhythmus zu finden und gut in die Saison zu starten.“

Cheftrainer Heinz Kuttin: „Ich bin sehr zufrieden mit der Vorbereitung, auch wenn wir zuletzt durch Verletzungen ein wenig zurückgeworfen wurden. Wir freuen uns nun alle, dass es nach der langen Trainingsphase wieder los geht. Jetzt gilt es, die ersten zwei bis drei Wochenenden ruhig zu arbeiten, denn es wartet eine lange Saison mit zahlreichen Höhepunkten auf unser Team.“

Zeitplan WC Wisla:
Freitag, 17. November  
16:00 Uhr: Offizielles Training
18:00 Uhr: Qualifikation
     
Samstag, 18. November  
15:00 Uhr: Probedurchgang
16:00 Uhr: Wettkampf – Team
     
Sonntag, 19. November
14:00 Uhr: Probedurchgang
15:00 Uhr. Wettkampf

[PM/RED]

Kategorien
Alles Sport

ÄHNLICHE ARTIKEL