[kom:pakt] Thiem bezwingt auch Dimitrov

Hirscher Zweiter in Hinterstoder
Dominic Thiem beim Generali Open 2015 © GEPA pictures/ Generali Open
Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem beim Generali Open 2015 © GEPA pictures/ Generali Open

Tennis: Dominic Thiem ist am Freitag in sein bereits viertes ATP Tour-Semifinale 2016 eingezogen. Der 22-jährige Niederösterreicher besiegte beim mit 1.551.830 US-Dollar dotierten Hartplatzturnier in Acapulco (Mexiko) den ehemaligen Top-10-Spieler Grigor Dimitrov (BUL) 7:5 und 6:2. Nach einem umkämpften ersten Satz gelang Thiem zu Beginn des zweiten ein weiteres Break. Dimitrov ließ seine Wut an seinem Arbeitsgerät aus und fand in Folge nicht mehr zur Form des ersten Durchgangs. Die Nummer 15 der Welt hatte nur noch wenig Mühe, seinen nächsten Sieg gegen einen Top-Spieler ins Trockene zu bringen. Thiems Halbfinal-Gegner ist der US-Amerikaner Sam Querrey. ORF Sport+ überträgt das Duell ab Samstag 5 Uhr Früh live.

Ski: Alexis Pinturault gewann am Freitag den Riesenslalom in Hinterstoder 0,79 Sekunden vor Marcel Hirscher und seinem Landsmann Thomas Fanara (+0,92 Sekunden). Für Pinturault war es der 13. Weltcupsieg. Auch Hirscher durfte sich freuen, baute er doch seine Führung im Gesamtweltcup gegenüber dem Norweger Henrik Kristoffersen auf 203 Punkte aus. Am Samstag steht in Hinterstoder ein Super-G, am Sonntag ein weiterer RTL auf dem Programm. Ergebnis

Skicross: Eine mannschaftlich starke Vorstellung hat das ÖSV-Team am Freitag in der Qualifikation für das sonntägige Weltcuprennen im Bokwang Phoenix Park (KOR) abgeliefert. Im Kampf um die Finaltickets bei der Olympia-Generalprobe für die Winterspiele 2018 landeten Andreas Matt und Daniel Traxler hinter dem Franzosen Jean-Frederic Chapuis auf den Rängen zwei und drei. Mit Robert Winkler (18.), Johannes Rohrweck (25.) und Adam Kappacher (29.) sind drei weitere ÖSV-Herren in der Entscheidung der Top-32 mit dabei. Bei den Damen brachte sich Andrea Limbacher mit Platz vier in eine gute Position. Katrin Ofner verpasste erstmals in dieser Saison das Finale.

Snowboard: Maria Ramberger kam am Freitag in der später abgebrochenen Qualifikation für den Snowboardcross-Weltcup im Bokwang Phoenix Park (KOR) kurz vor dem Ziel zu Sturz und zog sich dabei einen Kreuzbandriss sowie einen Meniskusschaden im rechten Knie zu. Nachdem zahlreiche weitere Fahrerinnen aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen große Probleme hatten, den anspruchsvollen Kurs zu bewältigen, erfolgte noch während des ersten von ursprünglich zwei geplanten Qualifikations-Runs der Abbruch.

Snowboard: Der Parallelriesentorlauf am Samstag in Kayseri ist das erste Weltcuprennen der Raceboarder auf türkischem Boden und zugleich die dritte und letzte Entscheidung in dieser Disziplin in der laufenden Saison. Gefahren wird im Wintersport-Gebiet des Berges Erciyes – dieser erloschene Vulkan reicht bis auf eine Höhe von 3.917 Meter! Das ÖSV-Aufgebot: Julia Dujmovits, Marion Kreiner, Ina Meschik, Claudia Riegler, Sabine Schöffmann, Daniela Ulbing bzw. Benjamin Karl, Sebastian Kislinger, Lukas Mathies,  Alexander Payer, Andreas Prommegger, Johann Stefaner.

Nordische Kombination: Der Weltcuptross reiste vom finnischen Kuopio direkt weiter nach Predazzo (ITA), wo am Freitag ein weiterer Teamsprint auf dem Programm stand. Der Sieg ging an Norwegen 1 (Magnus Krog, Joergen Graabak) vor Deutschland 1 (Tino Edelmann, Tobias Haug) und Frankreich 1 (Francois Braud, Maxime Laheurte). Nur 0,7 Sekunden dahinter platzierte sich Österreich 1 (Bernhard Gruber, Lukas Klapfer) auf dem vierten Platz, Österreich 2 landete auf Rang 8.

Handball: Österreichs Männer Nationalteam testet im April gegen hochkarätige Gegner: am 3. April bestreiten Jóhannesson & Co. in Gummersbach ein freundschaftliches Länderspiel gegen niemand Geringeren als Europameister Deutschland. In der Woche danach empfangen die Österreicher am 7. April Tschechien in Krems, am 9. April ist man in Tschechien zu Gast. Die Spiele dienen dem Nationalteam als Vorbereitung auf die WM-Play-Off-Spiele gegen Dänemark Mitte Juni 2016. Ganze Meldung

Eisschnelllauf: Am Wochenende finden in Seoul die Sprint-Weltmeisterschaften im Eisschnelllaufen statt. Dabei wird ein Vierkampf bestehend aus jeweils zwei Läufen über 500 Meter und 1.000 Meter absolviert. Mit dabei Österreichs 20-jähriges Eisschnelllaufaushängeschild Vanessa Bittner. Die Tirolerin hat bei den anstehenden Meisterschaften eine Platzierung unter den besten Acht angepeilt.

Eishockey: Der EC Red Bull Salzburg konnte als einiger Klub zum Viertelfinal-Auftakt gegen den EC-KAC sein Heimrecht nützen. In den anderen drei Viertelfinalserien waren mit dem EC VSV (in Wien), dem Dornbirner EC (in Znojmo) und dem EHC LIWEST Black Wings Linz (in Bozen) die Auswärtsmannschaften erfolgreich.

Der Donnerstag [kom:pakt]

UEFA Champions League

UEFA Europa League

Fußball-Ligen: Österreich, Deutschland, England, Spanien, Italien

Snowboard-Weltcup, Stand

Skispringen, Weltcup, Stand

Biathlon-Weltcup, Termine und Wertungen

Nordische Kombination, Weltcup

Basketball-Bundesliga, Ergebnisse

Eishockey-Tabelle, Ergebnisse

Ski-Preisgeldrangliste: Damen, Herren

Ski-Weltcup-Kalender Damen und Herren

Ski-Weltcup-Wertungen

[ÖHB/HAC/CHS/PM/RED]

Kategorien
Alles Sport - Presseinfo

ÄHNLICHE ARTIKEL