[kom:pakt] 50 Tage bis zur Biathlon-WM in Hochfilzen

Riesenslalom in Courchevel abgebrochen
Lisa Hauser 2015 © smpr.at
Lisa Hauser 2015 © smpr.at

Biathlon: Vom 8. bis zum 19. Februar findet in Hochfilzen/Tirol die Biathlon-Weltmeisterschaft statt. Das Stadion erstrahlt in neuem Glanz und lässt für Teams wie Zuschauer keine Wünsche offen. „Weite Teile der neuen Anlage konnten wir ja bereits beim Weltcup im Vorjahr testen. Auch das seit Oktober fertig gestellte Hauptgebäude hat jetzt seine Feuertaufe bestanden. Wir sind für die WM bereit und freuen uns auf ein riesiges, fröhliches und familiäres Sportfest“, so Projektleiter Franz Berger. Für gute Stimmung im Stadion dürfte gesorgt sein, denn der Kartenvorverkauf verspricht ein wahres Fanspektakel. Bereits jetzt sind 95.000 Karten verkauft. „Angesichts der  Infrastruktur-Maßnahmen, des erfreulichen Kartenvorverkaufs und zahlreicher, sicherlich sehr spannender WM-Bewerbe sind wir davon überzeugt, dass uns eine attraktive Weltmeisterschaft erwartet“, blick Prof. Peter Schröcksnadel, ÖSV-Präsident und Geschäftsführer der WM-Gesellschaft dem Saisonhöhepunkt mit großer Freude entgegen.

Ski alpin: Der Damen-Riesenslalom in Courchevel musste nach 19 Läuferinnen wegen zu starken Windes abgebrochen werden. „Wir sind keine Windsurfer und wir haben keine Flügel“, twitterte die Schweizerin Lara Gut.

Ski alpin: Am Dienstag gab es von offizieller Seite grünes Licht für den Damen-Weltcup am Semmering. Bei der FIS-Schneekontrolle wurden der Piste am Hirschenkogel/Zauberberg ausgezeichnete Bedingungen attestiert. Rennen am 28. und 29. Dezember (RTL, Nachtslalom) können damit wie geplant stattfinden.

Skicross: Österreich ist am Mittwoch mit fünf Herren und zwei Damen beim ersten von zwei Weltcuprennen in Innichen (ITA) vertreten! Der Tiroler Christoph Wahrstötter hinterließ als Fünfter der Qualifikation den stärksten Eindruck. Auch Johannes Rohrweck (11.), Adam Kappacher (13.) sowie Thomas Zangerl (14.) und Thomas Harasser (24.) lösten ebenfalls ein Finalticket. Überlegene Bestzeit fuhr der Schweizer Armin Niederer vor dem Slowenen Filip Flisar und dem Franzosen Jean Frederic Chapuis. Bei den Damen zog Christina Staudinger erstmals in dieser Saison in ein 16er-Finale ein. Die Oberösterreicherin landete in der Qualifikation unmittelbar vor ihrer steirischen ÖSV-Teamkollegin Katrin Ofner auf Rang 13. Schnellste war Marielle Thompson (CAN) vor Sandra Naeslund (SWE) und Georgia Simmerling (CAN). Das Training am Montag war von einem Sturz der Schwedin Anna Holmlund überschattet worden. Die 29-Jährige erlitt eine schwere Kopfverletzung und wurde nach einer Operation in Bozen in künstlichen Tiefschlaf versetzt.

Handball: Am Mittwoch kommt es zum Abschluss der Hinrunde in der DKB Handball Bundesliga zum großen Schlager zwischen Rekordmeister und Meister. Der THW Kiel mit den ÖHB-Teamspielern Raul Santos und Nikola Bilyk empfängt um 18.30 Uhr in der ausverkauften Ostseehalle die Rhein-Neckar Löwen. Beide Teams liegen gemeinsam mit der SG Flensburg-Handewitt an der Tabellenspitze. Sport1 zeigt die Partie live! Ganze Meldung

Der Montag [kom:pakt]

Ski Alpin: Weltcup-Wertungen

Eishockey: Erste Bank Eishockey Liga

tipico Bundesliga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

sky go Erste Liga: Ergebnisse, Tabelle, Termine

Fußball-Ligen international: England, Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich

Europacup: UEFA Champions League, UEFA Europa League

(CHS/HAC/RED/PM)

Kategorien
Alles Sport

ÄHNLICHE ARTIKEL